Jahr 2015

Mittwoch 23.12.2015:

 



Dienstag 22.12.2015:

Qualifikationsturnier für Hallenkreismeisterschaften gemeistert!

 

Am vergangenen Sonntag Abend gelang der ersten Mannschaft die Qualifikation für die bevorstehenden Hallenkreismeisterschaften! Nachdem man im ersten Spiel gegen das Team aus Waldbröl mit 2:0 unterlag, konnte man durch einen 3:0 Erfolg gegen Weiershagen und einem 1:1 gegen die Truppe aus Bröltal den zweiten Rang sichern und die Qualifikationstickets buchen.

 

Die Hallenkreismeisterschaften werden am kommenden Sonntag, den 27.12. in der GWN Arena in Nümbrecht ausgetragen.

 

Unsere Mannschaft trifft in der Gruppe 6 auf:

· TuRa Dieringhausen (Kreisliga A)
· FV Wiehl (Landesliga)
· FC Wiedenest-Othetal (Kreisliga C)

 

Ein schweres Programm, aber nichts ist in der Halle unmöglich!

 



Kooperation mit der Grundschule Marienhagen


Der VfR hat seit kurzen auch einen Kooperationsvertrag mit der Grundschule geschlossen. Hierbei sollen in den kommenden Monaten einige gemeinsame Events durchgeführt werden. Aktuell wird über den VfR eine Fußball-AG unter der Leitung von Carina Liebe und Reiner Nähring, an der Grundschule angeboten. Diese AG findet jeden Freitag im Zeitraum von 12 Uhr - 13 Uhr in der Turnhalle statt und soll den Teamgeist sowie die fußballerischen Talente fördern. Selbstverständlich steht dabei der Spaß im Vordergrund und die Leitenden würden sich über weitere Kinder freuen.




F-Jugend ausgestattet!

Unsere F-Jugend wurde zuletzt mit Regenjacken, vom Autohaus Werner Schuhmacher neu ausgestattet.

Infos und Bilder dazu findet Ihr hier: F-Jugend

 

Montag 07.12.2015:

 

Die letzten Partien für das Fußballjahr 2015 sind absolviert und unsere Seniorenmannschaften freuen sich über die bevorstehende Winterpause. Noch einmal möchten wir die Möglichkeit nutzen und mit Euch ein Resümee der Hinrunde ziehen.

 

Für unsere zweite Mannschaft verlief die Hinrunde äußert positiv. Mit 26 Punkten (8 Siege, 2 Remis, 5 Niederlagen) und einem Torverhältnis von 36:34 belegt man einen guten und sicheren 6. Rang. Beste Torschützen der 2. Mannschaft sind aktuell Markus Hartmann mit 10 Treffern, Daniel Kerper mit 4 Treffern und Marcel Schilling mit 3 Treffern.

 

Nach anfänglichen Problemen konnte unsere erste Mannschaft das Ruder noch einmal herumreißen und steht am Ende der Hinrunde mit 23 Punkten (7 Siege, 2 Remis, 6 Niederlagen) und einem Torverhältnis von 36:35 auf einem akzeptablen 6. Rang. Positiv zu erwähnen ist die aktuelle Siegesserie über die Mannschaften aus Loope, Agathaberg und Marialinden. Beste Torschützen der 1. Mannschaft sind aktuell Yannik Clemens mit 15 Treffern, Tobias Schöler mit 9 Treffern und Hajer M. Ismail sowie Fabian Schlopsna mit 3 Treffern. Besonders hervorzuheben wäre noch Pascal Dresbach, welcher als einziger Akteur der Senioren noch keine einzige Spielminute verpasst hat.

 

 

 


 

TuS Marialinden III – VfR Marienhagen 1:3 (0:1)

 

Mit einem Sieg beim Tabellenletzten beendete der VfR eine Hinrunde, die durch die Erfolge in den vergangenen Wochen mit Platz sechs versöhnlich endete. In Marialinden waren die Gäste klar spielbestimmend, „obwohl wir aus dem letzten Loch pfiffen“, so VfR-Coach Dirk Clemens. Sein Team ging durch Lars „LH0“ Hahn in Front. Den Vorsprung baute Yannik Clemens aus, aber die Hausherren konnten verkürzen. Mit dem 1:3 durch Markus Erdmann war die Partie endgültig entschieden. „Wir wissen, wo die Fehler sind und reden in den kommenden Wochen wie Männer miteinander“, will TuS-Coach Benjamin Keller in der Rückserie deutlich mehr Punkte sammeln.

 

Torschützen

0:1 Lars Hahn (20.)

0:2 Yannik Clemens (65.)

1:2 Heiko Borghoff (75.)

1:3 Markus Erdmann (85.)

 



BSV Bielstein II – VfR Marienhagen 2:0 (1:0)

 

Aufgrund von starkem Nebel wurde das Spiel am Freitag Abend auf unserem Kunstrasenplatz in Marienhagen ausgetragen. Trotzdem konnte man nicht wie gewohnt sein Spiel aufziehen und überließ in der ersten Hälfte den Gästen das Spiel. Durch einen kleinen Patzer von Dirk Freidank ging man mit dem Rückstand in die Pause.

 

Die zweite Hälfte verlief besser, doch das Tor sollte nicht fallen. So kassierte man noch ein weiteres Gegentor und ging verdient als Verlierer vom Platz. Bester Mann beim VfR war trotz alledem der Schlussmann Dirk Freidank der das Team lange, durch gute Paraden, im Spiel gehalten hatte.

 

 

Montag 30.11.2015:

 

VfR Marienhagen – SG Agathaberg 4:1 (1:0)

 

Marienhagen ist weiter auf dem Vormarsch und zog dank des klaren 4:1-Siegs am heutigen Gegner vorbei. „Wir hatten mehr Spielanteile, wurden aber eiskalt ausgekontert“, berichtete SGA-Co-Trainer Michel Kilian. So führten nach 49 Minuten die Hausherren mit 2:0. Agathaberg warf anschließend alles nach vorne und wurde mit dem Anschlusstreffer von Tom Skorupski belohnt, aber der Ausgleich wollte nicht glücken. In den Schlussminuten war es Yannik Clemens, der mit einem Doppelpack für die Entscheidung sorgte. „Letztlich war es ein verdienter Sieg, der aber zu hoch ausgefallen ist“, freute sich VfR-Coach Dirk Clemens über die nächsten drei Punkte.

 

Torschützen:

1:0 Tobias Schöler (29.)

2:0 Matthias Lindner (49.)

2:1 Tom Skorupski (55.)

3:1 Yannik Clemens (89.)

4:1 Yannik Clemens (90.+1)




VfR Marienhagen II – SV Morsbach II 2:0

Unsere zweite Mannschaft gewann das Spiel ohne spielen zu müssen, da die Gäste kurz vor Spielbeginn abgesagt haben.



Mittwoch 25.11.2015:

 

11. Marienhagener Weihnachtsmarkt

 

 

Am kommenden Samstag, den 28. November, und Sonntag, den 29. November, findet in direkter Nähe zur bunten Kirche in Marienhagen der jährliche Weihnachtsmarkt statt. Alle Besucher können sich auf die Angebote ausgesuchter Händler sowie örtlicher Vereine und Organisationen freuen. Ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein lädt zum Verweilen ein.

 

Der Markt hat samstags von 14 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

Und selbstverständlich wird auch der VfR mit einer Hütte, in der es Bratkartoffeln mit Quark sowie hellen Glühwein geben wird, vertreten sein

 

 

Freitag 20.11.2015:

 

VfR Marienhagen – ASC Loope 5:3 (1:3)

 

Das Spiel war am gestrigen Abend ein ganz verrückte Angelegenheit. In der ersten Hälfte kam der VfR überhaupt nicht ins Spiel und ging verdient mit einem 1:3 Rückstand in die Kabine. Zudem kassierte man durch wiederholtes Foulspiel noch vor der Pause die Gelb-Rote Karte und musste rund 50 Minuten in Unterzahl bestreiten.

 

Wer dachte das Spiel sei gelaufen irrte sich, denn die Truppe von Dirk Clemens drehte völlig auf, holte alles aus sich raus und konnte das undenkbare schaffen. Yannik Clemens eröffnete die Aufholjagd, welche durch einen lupenreinen Hattrick von Tobias Schöler noch gekrönt wurde. Die Gäste waren in der zweiten Hälfte nicht in der Lage irgendwelche Torchancen zu generieren und so ging der Sieg für den VfR vollkommen in Ordnung.

 

Torschützen:

0:1

1:1 Fabian Schlopsna

1:2

1:3

2:3 Yannik Clemens

3:3 Tobias Schöler

4:3 Tobias Schöler

5:3 Tobias Schöler (Foulelfmeter)

 

Besondere Vorkommnisse:

Gelb-Rot gegen Lars Hahn


Montag 16.11.2015:

 

DJK Gummersbach – VfR Marienhagen 2:1 (1:1)

 

Mit einem hart erkämpften 2:1-Sieg verlässt Gummersbach die direkten Abstiegsplätze. „Das war mit Sicherheit die jüngste DJK-Mannschaft aller Zeiten“, berichtete Trainer Andreas Bujock, dass er vielen Jungspunden das Vertrauen schenkte, die sich mit viel Einsatz und Laufbereitschaft bedankten. Dennoch glückte der erste Treffer den Gäste, die nach Fabian Schlopsnas 0:1 noch Chancen auf weitere Tore hatten. Doch diese sollten nicht genutzt werden, sodass Tim Müller vor der Pause den Ausgleich markierte. Die DJK-Lebensversicherung erzielte im zweiten Abschnitt das 2:1, was letztlich für den knappen Sieg reichte. „Eigentlich müsste das Spiel 0:0 ausgehen“, meinte VfR-Coach Dirk Clemens, dass vor jedem Treffer ein Spieler im Abseits stand.

 

Torschützen:

0:1 Fabian Schlopsna (25.)

1:1 Tim Müller (34.)

2:1 Tim Müller (52.)

 



TuS Reichshof – VfR Marienhagen II 7:2

 

Unsere zweite Mannschaft konnte die fehlenden Stammkräfte nicht kompensieren und musste sich gegen eine gut aufgelegte Reichshofer Mannschaft geschlagen geben. Trotzdem steht man tabellarisch auf einem guten 6. Rang und kann weiter mit erhobenem Haupt auf die kommenden Spieltage blicken.

 

 

Montag 09.11.2015:

 

VfR Marienhagen – SV Schnellenbach 4:2 (3:0)

 

Mit dem Sieg gegen Schnellenbach hat der VfR endgültig den Sprung ins Mittelfeld geschafft und will nun auch nicht mehr in die Niederungen der Tabelle zurückkehren. Schon im ersten Durchgang zogen die Gastgeber dem SVS den Zahn. Beim Stande von 3:0 wurden die Seiten gewechselt. In Hälfte zwei konnte Anatoli Benner vom Punkt aus für die Gäste verkürzen, aber mit seinem dritten Treffer machte Trainer-Sohn Yannik Clemens alles klar. „Das Spiel hätte auch 14:4 ausgehen können“, berichtete Dirk Clemens nach der Partie von einer schlechten Chancenverwertung. „Wir hatten das Spiel schon zur Pause verloren“, erklärte derweil Ilhan Kaya, der sich aber darüber freute, dass sein SVS in der zweiten Halbzeit stärker war.

 

Torschützen:

1:0 Yannik Clemens (4.)

2:0 Tobias Schöler (11. Foulelfmeter)

3:0 Yannik Clemens (39.)

3:1 Anatoli Benner (60. Foulelfmeter)

4:1 Yannik Clemens (68.)

4:2 Jörg Jordan (86.)




VfR Marienhagen II – SF Asbachtal 4:4 (3:2)

 

Unsere zweite Mannschaft gelang trotz doppelter Unterzahl ein starkes 4:4 gegen das Team aus Asbachtal. Torschützen waren Markus Hartmann (3) und Daniel Kerper.

Durch die starke kämpferische Leistung ging das Unentschieden gegen das gut aufgelegte Team der SF Asbachtal vollkommen in Ordnung.


 

Montag 26.10.2015:

 

Spvg. Wallerhausen - VfR Marienhagen II 1:3 (1:1)

 

Beim Gastspiel in Wallerhausen konnte man frühzeitig durch Markus Hartmann mit 1:0 in Führung gehen, Hartmann nahm hierzu einen "wie an der Perlenkette gezogenen" 70 Meter Diagonalball von Björn Köster auf und vollstreckte. Nach ca. 30 Minuten musste man den 1:1 Ausgleich hinnehmen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabinen. In Durchgang 2 war es dann Matthias Lindner, der nach einem Eckball goldrichtig stand und das Leder in die Maschen haute. Alles klar machte Daniel Kerper dann 5 Minuten später mit dem 1:3 und so fuhr man einen verdienten Auswärtssieg gegen zweikampfstarke und giftige Wallerhausener ein.

 

Besondere Vorkommnisse:
Gelb-Rote Karte gegen Daniel Kerper
Timo Trompeter verschießt Foulelfmeter

 

 

Montag 19.10.2015:

 

VfR Marienhagen – SSV Bergneustadt 3:3 (1:2)

 

Im ersten Durchgang war Bergneustadt überlegen und Egzon Haklaj sowie Bogdan Spasic schossen das 0:2 heraus. „Wir hätten zur Pause noch höher führen können“, so SSV-Coach Christian Gärtner, der dann auch noch das 1:2 von Göhkan Yazici notieren musste. Nach dem Seitenwechsel machten die Gastgeber den Ausgleich, aber Tuncel Cicek sorgte wieder für die Bergneustädter Führung. In der 88. Minute markierte Fabian Schlopsna das 3:3. „Wir sind schwer ins Spiel gekommen und konnten froh sein, zur Pause nicht klarer zurückzuliegen“, so VfR-Coach Dirk Clemens.

 

Torschützen:

0:1 Egzon Haklaj (11.)

0:2 Bogdan Spasic (17.)

1:2 Göhkan Yazici (37.)

2:2 Yannik Clemens (52.)

2:3 Tuncel Cicek (77.)

3:3 Fabian Schlopsna (88.)

 


 

VfR Marienhagen II – SV Hochwald 1:3 (0:1)

 

Unsere Reserve musste sich gegen eine clevere Mannschaft aus Hochwald 1:3 geschlagen geben. Zwar hatte man einige gute Chancen ließ diese aber fahrlässig liegen. Hochwald nutzte seine Möglichkeiten aus und verteidigte gut. Deshalb ging der Sieg in Ordnung.

 

 

Montag 12.10.2015:

 

SSV Wildbergerhütte-Odenspiel – VfR Marienhagen 3:5 (0:2)

 

Obwohl bei den personell gebeutelten Gästen die Vorzeichen äußerst schlecht standen, feierte der VfR einen wichtigen Sieg, womit der Anschluss zum Tabellenmittelfeld wieder hergestellt wurde. Gökhan Yazici und Yannik Clemens stellten mit einem Doppelschlag die Weichen auf Sieg. Als SSV-Spielertrainer Eduard Landel kurz nach der Pause verkürzen konnte, keimte Hoffnung bei den Hausherren auf, aber diese wurden durch zwei weitere Clemens-Treffer zerstört. „Nach vorne haben wir richtig gut gespielt“, berichtete Dirk Clemens. Die Defensive wirkte aber nicht so sattelfest, weshalb Wildbergerhütte noch Ergebniskosmetik betreiben konnte.

 

Torschützen:

0:1 Gökhan Yazici (16.)

0:2 Yannik Clemens (18.)

1:2 Eduard Landel (51.)

1:3 Yannik Clemens (52.)

1:4 Yannik Clemens (59.)

1:5 Hajar Mohamad Ismail (69.)

2:5 Sven Vogel (74.)

3:5 René Zoschke (80.)

 



SSV Wildbergerhütte-Odenspiel II – VfR Marienhagen II 1:4 (1:2)


Die Losmargiasso Elf siegte mit einem glänzend aufgelegtem Sven Schieder 4:1. Die Tore für den VfR erzielten Dominik Esch, Sven Schieder, René Pasemann und Markus Hartmann. Mit 19 Punkten hat man sich jetzt erst mal oben festgebissen. Nächsten Sonntag trifft man Zuhause auf den SSV Hochwald.

 

 

Sonntag 04.10.2015:

 

Das Glück ist im Moment auf Reisen!!!

 

VfR Marienhagen – Spvg. Rossenbach 0:1 (0:0)

 

In einer kampfbetonten Partie, die von beiden Seiten teilweise überhart geführt wurde, setzte sich am Ende Rossenbach durch. „Der Sieg war verdient, weil wir sicher standen und kaum etwas zugelassen haben“, so Gäste-Trainer Mark Hertrampf. Dies sah sein Gegenüber Dirk Clemens etwas anders. „Wir hatten viel mehr Spielanteile und hätten zwei klare Elfmeter bekommen müssen“, sah sich der VfR-Coach in einigen Szenen benachteiligt. Beide Teams liegen momentan hinter den eigenen Erwartungen zurück und stehen mit jeweils sieben Punkten im unteren Tabellendrittel.

 

Torschützen:
0:1 Florian Schneider (76.)

 


 

VfR Marienhagen II - SSV Homb.-Nümbrecht III 3:1 (1:0)

 

Zu Beginn waren die Gäste wesentlich aktiver und zielstrebiger, jedoch verpassten diese den Führungstreffer zu erzielen. Nach einer ungefährlichen Flanke durch Dominik Esch, köpfte der Verteidiger auf Seitens des SSV unglücklich ins eigene Tor.
Nachdem die Gäste in Durchgang zwei einen unnötigen Platzverweis kassierten, wurden die Jungs um Trainer Stefano L.-Krüger immer stärker. Durch die Tore von Markus Hartmann und René Pasemann ging man verdientermaßen komfortabel in Führung. Lediglich den Ehrentreffer musste man noch in den Schlussminuten hinnehmen. Aktuell rangiert die Truppe von Stefano L.-Krüger mit 16 Punkten auf Rang 3 der Kreisliga C und muss sich nicht mit den Problemen wie es die erste Mannschaft hat, befassen.

 

 

Montag 28.09.2015:

 

VfR Marienhagen – SSV Marienheide 3:2 (2:1)

 

Für Marienheide geht es weiter abwärts. Nach einem guten Start setzte es nun die vierte Niederlage, und das gegen Marienhagen, das bis dahin erst einmal gewinnen konnte. „Heute haben sieben Mann gefehlt, aber der Rest hat sich zerrissen“, freute sich VfR-Trainer Dirk Clemens über einen starken Auftritt seiner Mannschaft. Die bockstarken Pascal Dresbach und Yannik Clemens sorgten für die 2:0-Führung. Doch Julian Schiedeck und René Radermacher glichen für Marienheide aus, ehe Clemens der Siegtreffer glückte. SSV-Coach Fred Feldmann war nach der Pleite bedient und wortkarg und ärgerte sich über die überflüssige Gelb-Rote Karte gegen Michael Figura.

 

Torschützen:
1:0 Pascal Dresbach (22.)
2:0 Yannik Clemens (32.)
2:1 Julian Schiedeck (42.)
2:2 René Radermacher (47.)
3:2 Yannik Clemens (64.)

 

Besonders Vorkommnis:
Gelb-Rot gegen den Marienheider Michael Figura (85.)

 


 

VfR Marienhagen II - Holpe-Steimelhagen II 4:3 (3:2)

 

Die 2. Mannschaft konnte heute einen hart umkämpften 4:3 Heimsieg gegen die Reserve von Holpe-Steimelhagen einfahren. Den frühen 0:1 Rückstand konnte man durch 2 schnelle Tore von Marc Sattler und Markus Hartmann drehen. Zwar musste man den Ausgleichstreffer zum 2:2 hinnehmen, doch Marc Sattler brachte den VfR erneut in Front. In Durchgang zwei gelang den Holpern jedoch erneut der Ausgleich zum 3:3. Als das Spiel auf "Messers Schneide" stand, wurde der agile Daniel Kerper im gegnerischen Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tim Kulisch zum 4:3 Endstand.

 

 

Dienstag 22.09.2015:

 

VfR Marienhagen – TSV Ründeroth 1:6 (0:3)

 

Die Anfangsviertelstunde gehörte den Gastgebern, aber ein Treffer wollte nicht glücken. Nach etwas Anlaufzeit kam der TSV-Motor auf Touren und mit einem Traumtor von Philipp Schumacher, der den Ball per Dropkick aus 25 Metern in die Giebel jagte, gingen die Gäste in Führung und enteilten bis zur Pause auf 0:3. Nach dem Pausentee kam der VfR gestärkt in die Partie zurück und konnte durch Yannik Clemens verkürzen. Doch die Euphorie währte nicht lange, da Nico Palausch schnell das 1:4 folgen ließ, womit die Partie entschieden war. Zwei weitere Treffer fingen sich die Gastgeber, die weiter im Tabellenkeller stecken bleiben.

 

Torschützen:

0:1 Philipp Schumacher (20.)

0:2 Tim Ehling (31.)

0:3 Michael Martens (45.+2)

1:3 Yannik Clemens (53.)

1:4 Nico Palausch (57.)

1:5 Tim Ehling (82.)

1:6 Tobias Wendeler (87.)

 

 


 

Das Event des Jahres !

 

Alle Berichte zum Wochenende finden Sie hier: Oktoberfest



 

Montag 14.09.2015:
 

VfL Berghausen - VfR Marienhagen 3:1 (0:0)

 

Es wird schon fast zur Tradition das es für den VfR in Berghausen nichts zu holen gibt. Die Mannschaft von Dirk Clemens schaffte es nur in der 1.Halbzeit Druck auf die Schwarz Gelben Hausherren auszuüben. Chancen waren durch Marco Erdmann und Tobias Schöler zwar vorhanden. Doch dann kam die 33.min. und der lächerliche Platzverweis wegen Foulspiel gegen den Berghausener Nils Defourny. Wer jetzt dachte das der VfR kurzen Prozess machen wird,musste sich eines besseren belehren lassen. Berghausen kämpfte und ließ die Offensive um Schöler und Clemens kaum bis gar nicht zur Geltung kommen. Nach der Halbzeit Pause musste Nils Dick das erste mal den Ball aus dem Netz holen. 5 min.später erzielte Daniel Bittner gar das 2:0. Es lief nichts mehr zusammen beim VfR. Zwar konnte Tobias Schöler auf 2:1 verkürzen. Doch ein "Powerplay"konnte der VfR nicht mehr aufziehen. In der 84. min machte Daniel Lorenz dann den Sack zu. Für Dirk Clemens heisst es nun in der nächsten Trainingswoche die Köpfe frei zu bekommen. Und im nächsten Spiel gegen Ründeroth den nächsten Dreier einzufahren.

 

 


 

SV Schönenbach II - VfR Marienhagen II 1:2

 

Ganz anders als bei der Ersten sieht es zur Zeit bei unserer Reserve aus. Trainer Stefano Lasmargiasso-Krüger hat an den richtigen Schrauben gedreht. Und mit 10 Punkte ist man mehr als ordentlich in die Saison gestartet. Auch heute hatte Lasmargiasso-Krüger wieder eine Überraschung parat. Und bot mit Sven Schieder einen alten Bekannten auf. Der als "Gascoigne aus Marienhagen* bekannte Schieder zeigte sofort warum der Trainer ihn mit aller Macht wieder im Kader haben wollte. Mit einem Freistoß zum 0:2 brachte er den VfR auf die Siegerstraße. Das 0:1 erzielte Stefanidis.
"Die 1 Halbzeit war gut,in der 2 Halbzeit können wir uns bei Dirk Laugmichel-Engel bedanken das wir heute 3 Pkt geholt haben" sagte ein zufriedener Sven Schieder im Kurzinterview.

 

 

Sonntag 06.09.2015:

 

VfR Marienhagen – TuS Elsenroth 3:0 (1:0)

 

„Spiel der vergebenen Chancen“, taufte TuS-Trainer Uli Kadler die Partie nach dem Schlusspfiff. Schon lange nicht mehr hatte er so viele „Rohrkrepierer“ bei seiner Mannschaft gesehen wie heute in Marienhagen. Der VfR zeigte sich dagegen wesentlich treffsicher. Im ersten Durchgang traf Yannik Clemens aus elf Metern und im Hälfte zwei schnürte Neuzugang Hajar Mohamad Ismail seinen ersten Doppelpack für seinen neuen Klub. „Der Sieg ist nicht unverdient, aber glücklich“, meinte VfR-Coach Dirk Clemens nach der Partie. Während Marienhagen mit dem ersten Saisonsieg ins Mittelfeld klettert, bleibt Elsenroth mit zwei Zählern vorerst im Tabellenkeller.

 

Torschützen:
1:0 Yannik Clemens (14. Foulelfmeter)
2:0 Hajar Mohamad Ismail (67.)
3:0 Hajar Mohamad Isamil (83.)

 


 

VfR Marienhagen II Hermesdorf 3:1 (0:1)

 

Unsere zweite Mannschaft wollte durch einen Sieg gegen das Tabellenschlusslicht ein klares Zeichen setzen. Kai Nowack und Haydar Tokmak die heute für Stefano L.-Krüger an der Außenlinie standen zeigten durch klare Vorgaben und eine ambitionierte Leistung eine gute Figur.

Ab der ersten Minute bestimmte man die Partie, musste jedoch direkt in der 4. Minute einen unnötigen Gegentreffer hinnehmen. Doch dies war eher ein Weckruf für die Akteure auf dem Feld. Viele gute jedoch nicht glücklich abgeschlossene Angriffe des VfR folgten. So ging man mit dem Rückstand in die Pause wo es weitere klare Vorgaben vom Aushilfstrainerteam gab.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Gute und viele Chancen auf Seiten des VfR, aber der ersehnte Treffer sollte nicht fallen. Nachdem der Unparteiische einen sehr fragwürdigen Elfmeter für die Gäste gab, dieser aber von Torwart Dirk Freidank pariert wurde, platzte der Knoten bei der Reserve. Mit gleich drei Treffern krönte Marcel Schilling seine gute Leistung am heutigen Tag und sicherte gleichfalls seiner Mannschaft die nächsten drei wichtigen Punkte.

 

 

Sonntag 30.08.2015:

 

SV Frömmersbach – VfR Marienhagen 4:1 (2:0)

 

Beide Teams schlugen sich im bisherigen Saisonverlauf unter Wert, aber bei Frömmersbach platzte heute der Knoten. „Wir waren klar überlegen und kurz vor der Pause haben wir auch getroffen“, konnte SVF-Obmann Gerd Steinhilb an seinem Geburtstag von einer 2:0-Halbzeitführung berichten. Doch als VfR-Goalgetter Tobias Schöler nach der Pause verkürzte und Marienhagen die beste Phase hatte, drohte das Spiel zu kippen. Erst als Pierre Runkel zum 3:1 traf, war die Kuh vom Eis. „Wir hatten sieben Ausfälle und mussten sogar Timo Küper reaktivieren“, berichtete VfR-Coach Dirk Clemens. Da Ozan Satiroglu in der Schlussphase noch ein zweites Mal traf, siegten die Hausherren mit 4:1.

 

Torschützen:
1:0 Ozan Satiroglu (40.)
2:0 Kevin Degen (44.)
2:1 Tobias Schöler (48.)
3:1 Pierre Runkel (65.)
4:1 Ozan Satiroglu (85.)

 


 

Wiedenest-Othetal - VfR Marienhagen II 4:0

 

Für die Reserve stand heute ein hartes Brett vor der Haustür. Man spielte gegen einen Gegner der spielerisch am heutigen Tag klar die Oberhand behielt und nachdem man nach 25 Minuten wegen einer Notbremse das Spiel in Unterzahl bestreiten musste, war die Messe sehr früh gelesen.

 

 

Montag 24.08.2015:

 

Spvg. Dümmlinghausen – VfR Marienhagen 0:0

 

In Dümmlinghausen begegneten sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe und so war das Remis letztlich gerecht. Zwar hatte Coach Manfred Tombers bei den Gastgebern eine klare Feldüberlegenheit gesehen, aber keiner seiner Stürmer war in der Lage, ein Tor zu erzielen. Sein Gegenüber Dirk Clemens klagte über Verletzungsprobleme, die ihn schon im ersten Durchgang zu zwei Wechseln zwangen. „Da brauchte man sich über taktische Spielereien keine Gedanken mehr zu machen“, so der VfR-Trainer über ein letztlich „leistungsgerechtes“ Unentschieden.

 

Tore:
Fehlanzeige.

 


 

RS Waldbröl II – VfR Marienhagen II 1:4 (1:2)

 

Man ging durch zwei schnelle Treffer von Markus Hartmann in Führung und musste lediglich den Anschlusstreffer noch vor der Pause hinnehmen. Auch das man kurz nach der Pause mit einem Mann weniger weiterspielen musste, sollte den Torhunger der zweiten Mannschaft am heutigen Tage nicht stillen. Christian Ziegler sowie Daniel Kerper machten den Sack zu und sicherten damit die ersten drei Punkte in dieser Saison.

 

 

Dienstag 18.08.2015:


VfR Marienhagen – RS 19 Waldbröl 2:4 (0:2)

 

Mit vielen Vorschuss-Lorbeeren ging Waldbröl in die Spielzeit und der erste Liga-Auftritt bestätigte die hohe Meinung vom Aufsteiger. „Wir haben das Spiel 75 Minuten lang diktiert“, freute sich RS-Trainer Frank Engelbert über eine konzentrierte Vorstellung seines Teams, das durch die Treffer von Dimitri Luschnikow (2) und Kain Luczykowski führte. Erst ein Foulelfmetertor brachte Marienhagen zurück ins Spiel. „Danach hatten wir unsere einzige Druckphase“, berichtete VfR-Coach Dirk Clemens. Als Moussa Hombach zum 1:4 traf, war die Messe gelesen. Nach Tobias Schölers zweitem Streich pfiff der Unparteiische ab. Die Bestnote beim Gastgeber verdiente sich Schlussmann Nils Dick, der mit seinen Paraden, unter anderem einen gehaltenen Elfmeter, Schlimmeres verhinderte.

 

Tore:

0:1 Dimitri Luschnikow (23.)

0:2 Dimitri Luschnikow (43.)

0:3 Kain Luczykowski (49.)

1:3 Tobias Schöler (76. Foulelfmeter)

1:4 Moussa Hombach (81.)

2:4 Tobias Schöler (90.+5).

 

Besonderes Vorkommnis:

VfR-Torwart hält einen Strafstoß von Kerem Kargin (72.)

 



VfR Marienhagen II – Derschlag II 1:1 (0:1)

 

Im ersten Spiel der neuen Saison unter der Führung von Trainer Stefano L.-Krüger konnte man in einer ausgeglichenen Partie den ersten Punkt einfahren. Beide Mannschaften schenkten sich keinen freien Zentimeter auf dem Feld und deshalb waren Torchancen über weite Strecken mangelware. Den Ausglich für den VfR erzielte Dominik Kuhn, der damit seine gute Defensive Arbeit krönen konnte.

 

 

Montag 03.08.2015:

 

 

2. Hauptrunde

 

VfR Marienhagen SSV Homburg Nümbrecht 2:5 (0:0)

 

Zu Beginn verpassten die Gäste eine Großchance, danach lief bei der mit einigen Kickern aus der 1. Mannschaft verstärkten SSV-Reserve fast nichts mehr zusammen, so dass es mit einem gerechten 0:0 in die Kabinen ging. Ein Doppelpack von Stefan Rößler und Mike Großberndt sorgte nicht für Beruhigung, im Gegenteil: Der Ex-Nümbrechter Tobias Schöler egalisierte die Gästeführung binnen kürzester Zeit. Matthias Lindner und Markus Erdmann hätten den Spieß für den B-Ligisten sogar komplett umdrehen können. Doch mit einem Freistoßtreffer brachte Milan Witopil seine Equipe zurück in die Spur. Kilian Seinsche und Rößler erledigten den Rest.

 

Tore:
0:1 Stefan Rößler (46. Mike Großberndt), 0:2 Mike Großberndt (57. Robert Arnds), 1:2 Tobias Schöler (68.), 2:2 Tobias Schöler (70.), 2:3 Milan Witopil (76. Freistoß), 2:4 Kilian Seinsche (78. Stefan Rößler), 2:5 Stefan Rößler (89. Mike Großberndt)

 



1. Hauptrunde

 

TuS Homburg-Bröltal – VfR Marienhagen 6:8 nach Elfmeterschießen (3:3, 3:3, 2:2)

 

In einer rau geführten Partie behielten die Gäste aus Marienhagen am Ende die Oberhand. Zwar musste der B-Ligist nach einer roten Karte gegen Fabian Schlopsma ab der 71. Minute in Unterzahl agieren, doch Keeper Dirk Laugmichel-Engel hielt den Sieg am Ende fest, auch weil alle VfR-Schützen vom Punkt trafen. Die schnelle Führung der Gäste hatte nicht lange bestand, so dass man am Ende der regulären Spielzeit durch ein Last-Minute-Tor des THB sogar in die Verlängerung sowie das anschließende Elfmeterschießen musste. „Man hat nicht gemerkt, dass wir ein Mann weniger waren. Von der Spielanlage waren wir klar besser und haben letztlich verdient gewonnen“, erklärte Trainer Dirk Clemens erleichtert.

 

Tore:

0:1 Yannik Clemens (4.), 0:2 Dominik Esch (11.), 1:2 Nils Rohlender (17. Freistoßtor), 2:2 Jan Winkels (19.), 2:3 Marco Erdmann (57.), 3:3 Nils Rohlender (90.).

 

Besonderes Vorkommnis:

Rot gegen den Marienhagener Fabian Schlopsma (71. Tätlichkeit)

 

 

Montag 27.07.2015:

 

Der 8. Homburgische Sparkassen Cup 2015 hat sein Ende am gestriegen Finaltag gefunden, doch für unsere erste Mannschaft geht es morgen Abend gegen die Mannschaft aus Homburg-Bröltal in der 1. Pokalrunde um das erfolgreiche Weiterkommen. Sollte die Partie gewonnen werden, so trifft man voraussichtlich auf den SSV Homburg Nümbrecht.

 

Anstoß der morgigen Partie ist 19:30 Uhr in Bröltal.

 

 

Dienstag 30.06.2015:

 

Fußballfest der städt. Kitas

 

 

Der komplette Bericht dazu, findet sich hier: Kitas

 

 


 

Vorbereitungsplan der 1. Mannschaft ist veröffentlicht!

 

Vorbereitungsplan

 

 


Montag 08.06.2015:

 

SV Schnellenbach – VfR Marienhagen 4:1 (2:0)

 

„Wir wollten den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen und das ist uns gelungen“, freute sich Schnellenbachs Trainer Ilhan Kaya über die beste Saisonleistung zum Abschluss. Der Sieg über Marienhagen beseitigte die letzten Zweifel und so darf man sich beim SVS auch im kommenden Jahr über Kreisliga-B-Fußball freuen. Erfolgsgarant war Dreifach-Torschütze Peter Berg. „Wir hatten ein wenig Pech im Abschluss, aber irgendwie war auch die Luft raus“, erklärte VfR-Coach Dirk Clemens, der die Saison mit seinem Team auf Platz sechs beendete.

 

Torschützen:

1:0 Peter Berg (42.)

2:0 Peter Berg (45.)

3:0 Sascha Buschhaus (65.)

4:0 Peter Berg (67.)

4:1 Tobias Schöler (72.)


© Nils Hühn - Oberberg Aktuell

 

Dienstag 02.06.2015:

 

Kibaz - Kinder entdecken eigene Fähigkeiten

 


 

Rund 100 Kinder nahmen das offene Angebot, am vergangenen Samstag, an und absolvierten einen Bewegungsparcours in der Turnhalle des VfR und den Kita-Räumen. Die Drei- bis Sechsjährigen durchliefen insgesamt zehn Stationen, bei denen ganz unterschiedliche Aufgaben bewältigt werden mussten. 

 

Der ganze Bericht ist hier abrufbar: Kibaz

 

 

Montag 01.06.2015:

 

VfR Marienhagen – Spvg. Dümmlinghausen 5:1 (3:0)

 

Da Dümmlinghausen nur 15 Minuten lang guten Fußball zeigte, verlor die Mannschaft von Manfred Tombers hochverdient in Marienhagen. „Wir haben heute mehr Fehler gemacht als in der gesamten Rückrunde zusammen“, so Tombers. Der VfR nutzte diese Unzulänglichkeiten, um einen 5:1-Sieg einzufahren. „Jetzt können wir ein wenig feiern“, freute sich Marienhagens Trainer Dirk Clemens über den klaren Heimerfolg.

 

Torschützen:

1:0 David Degen (15.)

2:0 Pascal Dresbach (26.)

3:0 Tobias Schöler (32.)

3:1 Daniel Reh (65.)

4:1 Tobias Schöler (75.)

5:1 Göhkan Yazici (77.)


© Nils Hühn - Oberberg Aktuell

 

 

VfR Marienhagen II – TuS Reichshof 0:3 (0:1)


Die erste Hälfte war ausgeglichen und das Chancenplus hatte der VfR. Jedoch konnte man erneut sich nicht dafür belohnen und kassierte zudem noch durch eine unkonzentriertheit kurz vor der Pause den Gegentreffer.

 

In der zweiten Hälfte war das Spiel weiterhin ausgeglichen und beide Mannschaften konnten gute Chancen für die Statistiken verbuchen. Den Gästen war an diesem Tag das Glück inne und so gelangen ihnen noch zwei weitere Treffer, wohingegen der VfR immer wieder unglücklich bei den Abschlüssen agierte.

 

 


Donnerstag 21.05.2015:

 

TuS Elsenroth – VfR Marienhagen 3:0 (2:0)

 

Elsenroth feierte gegen Marienhagen den dritten Erfolg in Serie. „Der Sieg ist absolut verdient, wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft“, sagte Trainer Uli Kadler. Marcel Stöcker sorgte für die frühe Führung und Marc Mauer legte noch vor der Pause nach. Zu Beginn der Schlussviertelstunde zeigte der Schiedsrichter nach Foul des Marienhagener Keepers an Torschütze Mauer auf den Elfmeterpunkt. Peer-Joschka Marx verwandelte zum Endstand. „Die Einstellung hat gestimmt, aber es ist uns heute nicht viel gelungen“, so Marienhagens Dirk Clemens. Die Elsenrother Kicker feiern den Erfolg indes so, wie es sich für einen Kreisligisten gehört. Ein paar Stunden nach dem Schlusspfiff startete der Partyflieger Richtung Mallorca zur Mannschaftstour.

 

Torschützen:

1:0 Marcel Stöcker (6.)

2:0 Marc Mauer (32.)

3:0 Peer-Joschka Marx (75. Foulelfmeter)


© Nils Hühn - Oberberg Aktuell

 

Montag 18.05.2015:

 

SSV Marienheide – VfR Marienhagen 1:1 (0:1)

 

Mit dem 1:1 gegen Marienhagen liegt Marienheide nun vier Punkte hinter dem Zweitplatzierten Dieringhausen und muss nun auf Ausrutscher der TuRa hoffen. „Das war ganz dumm“, ärgerte sich SSV-Obmann Michael Marnach, denn sein Team hatte genug Gelegenheiten, um das Feld als Sieger zu verlassen. Doch immer wieder scheiterten die Hausherren am gut aufgelegten Nils Dick im VfR-Kasten, der in der 20. Minute sogar einen selbst verschuldeten Foulelfmeter von René Radermacher entschärfen konnte. Durch einen Treffer von Tobias Schöler lagen die Gäste in Front und diese Führung hielt bis in die Schlussphase, als Nail Okuyucu ein schönes Solo über den halben Platz mit dem 1:1 abschloss. „Nils hat uns heute den Punkt festgehalten", lobte VfR-Coach Dirk Clemens seinen Schlussmann.

 

Torschützen:

0:1 Tobias Schöler (27.)

1:1 Nail Okuyucu (73.)

 

Besonderes Vorkommnis:

VfR-Torwart Nils Dick pariert einen Strafstoß von René Radermacher (20.)


© Nils Hühn - Oberberg Aktuell

 

Mittwoch 13.05.2015:

 

Trainer-Duo für die Erste Mannschaft ist gefunden!

 

Nachdem Horst Semrau in der laufenden Saison seinen Hut genommen hatte, übernahm Co-Trainer Dirk Clemens Semraus Platz. Schnell machte der Verein Nägel mit Köpfen und kündigte an, dass Clemens auch in der kommenden Spielzeit für die Geschicke beim VfR zuständig sein wird. Die vakante Stelle des Assistenten füllte momentan Timo Küper aus, aber künftig wird dies Tobias Schöler übernehmen. Der 33-Jährige schloss sich erst kurz vor dem Rückrundenstart Marienhagen an und wird nun Dirk Clemens assistieren. „Ich freue mich sehr, dass Tobias den Posten übernommen hat“, glaubt Clemens an eine gute Zusammenarbeit.


© Nils Hühn - Oberberg Aktuell

 

 

Montag 11.05.2015:

 

VfR Marienhagen – TuS Homburg-Bröltal II 4:3 (3:0)

 

Zur Pause schien die Partie bereits entschieden, führten die Hausherren doch mit 3:0. „Wir haben Bröltal aber leider wieder zurück ins Spiel geholt“, berichtete VfR-Trainer Dirk Clemens. Innerhalb von 13 Minuten glich der Tabellenvorletzte aus und es roch nach der endgültigen Wende. In dieser Drangphase parierte THB-Torwart Pascal Rüsche sogar einen Strafstoß. „Das Team hat eine super Moral bewiesen“, lobte Bröltals Co-Trainer Thorsten Braatz. Doch letztlich sollte es nicht reichen, da Daniel Kerper mit dem 4:3 der letzte Treffer glückte und Marienhagen Platz fünf festigte.

 

Torschützen:

1:0 Tobias Schöler (19.)

2:0 Kai Nowack (26.)

3:0 Tobias Schöler (42.)

3:1 Kerem Kargin (47.)

3:2 Tino Schippers (56.)

3:3 Kerem Kargin (60.)

4:3 Daniel Kerper (62.).

 

Besonderes Vorkommnis

THB-Keeper Pascal Rüsche pariert einen Foulelfmeter von Yannik Clemens (54.)

 

© Nils Hühn - Oberberg Aktuell

 

 

Montag 04.05.2015:

 

SV Hermesdorf – VfR Marienhagen 3:4 (1:1)

 

Lange Zeit durfte Hermesdorf vom zweiten Saisonsieg träumen. Nach einer Stunde führte das Schlusslicht 3:1 und es roch nach einer Überraschung. „Dann haben die Jungs aber Moral bewiesen und sich zurückgekämpft“, berichtete VfR-Coach Dirk Clemens. Binnen 15 Minuten drehten die Gäste die Partie und wie fast immer in dieser Spielzeit stand der SVH nach 90 Minuten mit leeren Händen da. „Wir hätten es verdient gehabt, waren aber nicht aufmerksam genug“, so SVH-Vorstandsmitglied Thomas Werner.

 

Torschützen:

0:1 Yannik Clemens (20.)

1:1 Dariusz Knapik (29.)

2:1 Selcuk Ayaz (52.)

3:1 Selcuk Ayaz (60.)

3:2 Kai Nowack (70.)

3:3 Tobias Schöler (82.)

3:4 Lars Hahn (85.)

 

© Nils Hühn - Oberberg Aktuell

 

 

Freitag 01.05.2015:


Der VfR und die städtische Kita Marienhagen freuen sich, den Erwerb des



 

allen interessierten Kindern von drei bis sechs Jahren anbieten zu können!

 

Weitere Informationen: KIBAZ


 

Montag 13.04.2015:

 

Jahreshauptversammlung

 

Kürzlich fand im Vereinslokal des VfR Marienhagen die diesjährige Mitgliederversammlung statt, die den Anwesenden einiges zu bieten hatte. In einem Jahresbericht blickte Geschäftsführer Kai Bornhuetter gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden Michael Dick auf die erfolgreichen Veranstaltungen in 2014 zurück: Dazu gehörten das Fußballfest der städtischen Kitas im Mai, der Homburger Sparkassen-Cup im Juli und der Glühweinlauf am ersten Adventssamstag. 

Nachdem Kassierer Timo Küper über ein aus finanzieller Sicht erfolgreiches Jahr berichtet hatte, kam es zum emotionalen Höhepunkt:

 

Nach 22 Jahren Geschäftsführertätigkeit beendete Kai Bornhuetter (Bild) seine ehrenamtliche Arbeit im Verein. Als Nachfolger wurde von der Versammlung einstimmig Matthias Lindner gewählt. Ab sofort wird die Vorstandsarbeit auf mehrere Schultern verteilt. Aus diesem Grund haben Haydar Tokmak, Kai Nowak, Basti Schramm und Alexander Stiebel ihre Unterstützung für gewisse Aufgaben im Bereich dieser Tätigkeiten zugesagt. Zum Abschluss lag noch ein Beschlussantrag zur Integration der Jugendabteilung in den Hauptvorstand vor. Der Antrag wurde einstimmig angenommen. Damit wird die Jugend zukünftig auch vom Hauptvorstand verwaltet und somit auf eine breite Basis gestellt.

 

Ehrungen:

 

60 Jahre

Hermann Günter Sattler, Volkmar Küper, Hans Gerd Klein und Horst Köster

 

50 Jahre

Harald Ochel

 

25-Jahre

André Krell, André Nähring, Martin Burkhard, Ulrich Wiegratz und Pierre Buschbeck

 



HVV ruft Jugendtreff ins Leben

 

 



22.Spieltag der Senioren


VfR Marienhagen – SV Frömmersbach 3:1 (0:1)

Bei seinem ersten „offiziellen“ Auftritt als Chefcoach, Dirk Clemens hatte das Traineramt von Horst Semrau übernommen, feierte Clemens einen 3:1-Heimsieg. Von Beginn an waren die Hausherren überlegen, ließen aber einige Chancen ungenutzt. Mit jeder Minute wurde der SVF besser und mit dem Halbzeitpfiff machte Marco Meyer das 0:1. Nach dem Wechsel fiel Frömmersbach wieder in einen Tiefschlaf, was Yannik Clemens mit zwei Toren eiskalt bestrafte. Von diesem Schock erholte sich der SVF zwar, aber mehr auch nicht. Gegen Ende des Spiels durfte Yannik Clemens seinen Hattrick perfekt machen. „Als Vater tut man sich mit Lob immer schwer, aber Yannik hat heute überragend gespielt“, so der stolze Vater. SVF-Obmann Gerd Steinhilb hofft derweil, dass die Verletzungsmisere bald ein Ende hat. In der kommenden Saison wird zudem ein neuer Trainer an der Seitenlinie der Frömmersbacher stehen. Leo Geusa, zuletzt beim SSV Bergneustadt und der SpVg. Dümmlinghausen tätig, wird das Amt von Michael Schilamow übernehmen. Weitere Details will der Verein in der kommenden Woche bekanntgeben.

 

Torschützen:

0:1 Marco Meyer (45.)

1:1 Yannik Clemens (49. Foulelfmeter)

2:1 Yannik Clemens (56.)

3:1 Yannik Clemens (83.).

 

Besonderes Vorkommnis:

Rot gegen den Frömmersbacher Renni Sunthraralingam (89.)


© Nils Hühn - Oberberg Aktuell



VfR Marienhagen II - SSV Wildbergerhütte-Odenspiel II  3:0 (2:0)


Torschützen:

1:0 Ingo Hoogeveen

2:0 Dominik Esch

3:0 Timo Trompeter