Jahr 2014

Dienstag, 30.12.2014:

Umbau des Vereinsheim

Zum Abschluss des Jahres noch einmal eine schöne Neuigkeit aus dem Vereinsheim! Nach einer Woche intensiven Arbeiten, ist es vollbracht.




 

Montag, 22.12.2014:



Neu !!!


Abteilung: Breitensport


FunRunners


Dienstag, 09.12.2014:

Der Vorbereitungsplan der 1.Mannschaft:


Wintervorbereitungsplan



Mon
tag, 01.12.2014:

1. Mannschaft


VfR Marienhagen – SV Schnellenbach 4:0 (0:0)

 

Die erste Halbzeit war noch recht ausgeglichen, wobei die Gäste aus Schnellenbach die größte Möglichkeit hatten, aber freistehend scheiterten. Mit einem gerechten 0:0 ging es in die Kabinen. Als der SVS verletzungsbedingt kurzfristig in Unterzahl agierte, schoss Manuel Dresbach das 1:0. Der Treffer gab Marienhagen enorme Sicherheit und nun wurden die Gastgeber immer dominanter. David Degen, Lars Hahn und Kai Nowack schossen einen verdienten 4:0-Sieg heraus, wodurch der VfR die Hinrunde auf Platz drei beendet. „Das war ein gutes Spiel der gesamten Mannschaft“, zog Marienhagens Trainer Horst Semrau ein positives Fazit.

 

Torschützen:

1:0 Manuel Dresbach (55.)

2:0 David Degen (60.)

3:0 Lars Hahn (72.)

4:0 Kai Nowack (81.)


© Oberberg Aktuell - Nils Hühn


2. Mannschaft


Unsere zweite Mannschaft verlor das letzte Spiel des Jahres 2014 mit 1:5 gegen den überlegenden Gegner aus Asbachtal. Es ist nur zu hoffen, dass sich die Mannschaft in der Winterpause neu motivieren kann, um die gute Ausgangsposition im gesicherten Mittelfeld nicht zu verspielen.


Abteilung: Breitensport



Montag, 17.11.2014:

1. Mannschaft


Im ersten Durchgang war Dümmlinghausen komplett überlegen, versäumte es aber, einen Treffer zu erzielen. „Wir haben die erste Halbzeit dominiert“, berichtete Dümmlinghausens Trainer Manfred Tombers. Im zweiten Abschnitt wurde Marienhagen besser, aber die Hausherren standen sicher in der Abwehr. Wurden in der ersten Halbzeit noch Chancen liegengelassen, spielten die Gastgeber nun konsequent und führten dank der Tore von Can Canikligil und Felix Margaryan mit 2:0. Nach einem Einwurf kam Marienhagen in der Schlussphase noch einmal heran, weshalb es bis zum Schlusspfiff  spannend blieb. „Aber das Tor kam zu spät“, so VfR-Coach Horst Semrau, der sich darüber ärgerte, dass seine Mannschaft den Marienheider Ausrutscher nicht ausnutzte.

 

Torschützen:

1:0 Can Canikligil (69.)

2:0 Felix Margaryan (78.)

2:1 Markus Hartmann (84.)


© Oberberg Aktuell - Nils Hühn


2. Mannschaft


Unsere zweite Mannschaft verlor mit 3:1 in Reichshof und schafft es erneut nicht die guten Leistungen der Hinrunde zu bestätigen. Es bleibt nur zu hoffen, dass man noch einmal am letzten Spieltag der Hinrunde ,zu Hause gegen Asbachtal, punkten kann.



Montag, 10.11.2014:

1. Mannschaft


In einem kampfbetonten Spiel brachte Willi Lautner seinen TuS in Führung. „Wir haben sie sehr früh unter Druck gesetzt“, war für Elsenroths Trainer Uli Kadler zu diesem Zeitpunkt die Welt noch in Ordnung. Aber Marienhagen biss sich zurück ins Spiel, konnte durch Haydar Tokmak ausgleichen und mit einem sehenswerten Freistoßtreffer von Yannik Clemens in Hälfte zwei die Führung übernehmen. Nun schoss Elsenroth das 2:2, aber der Schiedsrichter entschied zum Unmut von Kadler auf Abseits. Beim 3:1 blieb die Pfeife jedoch stumm, was Kadler erneut aufregte, weil es nun aus seiner Sicht Abseits war. Der reguläre Anschlusstreffer von Stephan Brunzel zum 3:2 kam für eine Aufholjagd aber zu spät. „Aufgrund der besseren Torchancen ist unser Sieg verdient“, meinte VfR-Trainer Horst Semrau.


Torschützen:
0:1 Willi Lautner (16.)
1:1 Haydar Tokmak (23.)
2:1 Yannik Clemens (62. Freistoß)
3:1 Lars Hahn (83.)
3:2 Stephan Brunzel (90.)


© Oberberg Aktuell - Nils Hühn


2. Mannschaft


Beim Auswärtsspiel in Hochwald zeigte die VfR Reserve über weite Strecken eine kämpferisch starke Leistung und hielt bis ca. 20 Minuten vor Schluss das 0:0. Spielerisch zeigte man aber zu wenig, um den Gegner wirklich in Bedrängnis zu bringen. Das 1:0 für Hochwald war dann zum Pech des VfR auch noch sehr fragwürdig, da der SV-Angreifer den Ball mit der Hand am Gegenspieler vorbei schob und ins Tor traf. Kurz vor Schluss erzielte Hochwald durch eine abgefälschte Standardsituation den 2:0 Endstand.



Montag, 03.11.2014:

1. Mannschaft

Das Verfolgerduell war ein Spiel auf hohem Niveau mit sehr viel Tempo. Die erste Halbzeit gestaltete sich relativ ausgeglichen, wobei VfR-Coach Horst Semrau gleich drei Hochkaräter notierte. Während Manuel Dresbach und Lars Hahn mit ihren Versuchen scheiterten, hatte Semrau den Fernschuss von Yannik Clemens bereits hinter der Linie gesehen, aber der Schiedsrichter gab den Treffer nicht. „Wir hätten führen müssen“, trauerte Semrau den guten Gelegenheiten hinterher. Im zweiten Abschnitt stellte SSV-Trainer Fred Feldmann sein System um und diese Maßnahme trug Früchte. Die Gäste waren nun ein bisschen besser und mit einem Doppelpack entschied Andreas Matus die Partie. „Aufgrund der zweiten Hälfte war der Sieg hochverdient“, so Feldmann, der mit seiner Mannschaft auf Platz zwei vorrückte.

 

Torschützen:

0:1 Andreas Matus (73.)

0:2 Andreas Matus (78.)


© Oberberg Aktuell - Nils Hühn


2. Mannschaft

Gegen die dritte Mannschaft aus Brötal sollte es einfach nicht zu einen Sieg reichen. Man begann stark und ging schnell durch die Treffer von Timo T. und Thorsten K. mit 2:0 in Führung. Doch nach der Führung hörte man das Fußballspielen auf und musste durch einen Elfmeter, sowie einer Unachtsamkeit den Ausgleich noch vor der Pause hinnehmen. In Hälfte Zwei das gleiche Bild, erneut spielte man gut auf und konnte schnell das Ergebnis wieder auf ein 4:2 durch Timo T. und Björn K. hochschrauben. Nachdem man weitere gute Torchancen nicht nutzte, musste man erneut durch individuelle Fehler den Ausgleich hinnehmen. So trennte man sich noch glücklich mit einem Remis.
 


Diens
tag, 28.10.2014:

1. Mannschaft


Durch einen individuellen Fehler ging Marienhagen nach 26 Minuten in Bröltal in Führung. Schon zu diesem Zeitpunkt zeigte der THB ein anderes Gesicht als bei 1:6-Klatsche in der Vorwoche. Dennoch war der VfR in Durchgang eins überlegen und hätte deutlicher führen können, so VfR-Geschäftsführer Kai Bornhütter. Direkt nach dem Wiederanpfiff nutzte der THB einen Schnitzer der Gäste und glich dank Timo Schippers aus. Fortan hatten die Hausherren mehr vom Spiel, aber eine erneute Unzulänglichkeit in der Abwehr führte zum 1:2 durch Manuel Dresbach. „Danach haben wir nur noch auf ein Tor gespielt“, freute sich Bröltals Trainer Thorsten Braatz über den kämpferischen Einsatz seiner Mannschaft. Doch dieser Kampf wurde nicht belohnt und der VfR siegte knapp.

Torschützen:
0:1 Markus Hartmann (26.)
1:1 Timo Schippers (47.)
1:2 Manuel Dresbach (70.)

© Oberberg Aktuell - Nils Hühn


2. Mannschaft


Am heutigen Tag stand das Auswärtsspiel beim BSV Bielstein auf dem Plan. Das 0:1 für den VfR erzielte Marcel Schilling der am zweiten Pfosten auf den Ball spekulierte und sich wohl an das von Co-Trainer Marcel Kießling so oft zitierte "Spekulatius" erinnerte. Noch vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Timo Trompeter durch eine Entfernschuss-Fackel auf 0:2. Unverständlicher Weise stellte man in Durchgang zwei das spielerische Bemühen komplett ein und musste den 1:2 Anschlusstreffer in Kauf nehmen. Selbst nachdem ein BSV Akteur die Ampelkarte sah und Mann in der Schlusspahase in Überzahl spielte, agierte man oft zu planlos. Mit etwas Dusel gelang es dem VfR trotzdem 3 Punkte aus Bielstein zu entführen.



Montag, 20.10.2014:


1. Mannschaft

Aufgrund das die Mannschaft aus Hermesdorf keine Mannschaft personell bedingt stellen konnte, wurde der ersten Mannschaft ein 2:0 Sieg zugesprochen.

2. Mannschaft

Unsere zweite Mannschaft konnte ihre starke Form der vergangenen Wochen erneut bestätigen und schlug die Mannschaft aus Wallerhausen mit einem souveränen 4:0. Torschützen waren René P. und Timo T. mit jeweils einem Tor und Thorsten K. mit einem Doppelpack!



Montag, 13.10.2014:


1.Mannschaft

Nach den turbulenten Spielen in der vergangenen Saison wurde dieses Derby von beiden Lagern mit Spannung erwartet. „Alle haben sich am Riemen gerissen“, berichtete VfR-Co-Trainer Dirk Clemens jedoch von einem erfreulich entspannten Aufeinandertreffen der beiden Nachbarvereine. Auch TuRa-Coach Thorsten Prangenberg sprach von einem ruhigen Spiel. Die souveräne Schiedsrichterarbeit tat ihr Übriges. Der VfR sann auf Revanche für die bittere Nachholspielpleite, die in der Vorsaison den Aufstieg verhinderte. Mit einem Doppelpack sorgte Lars Hahn auch schon in Durchgang eins für klare Verhältnisse. Durch den Wiehler Ausrutscher in Marialinden hätte die TuRa derweil wieder auf Platz eins springen können, aber aufgrund der vielen Ausfälle kamen die Hausherren nicht in Tritt. Das 0:3 durch Yannik Clemens war die Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste. Zwar konnte Georgios Xanthoulis verkürzen, aber Kai Nowack stellte den alten Abstand in der Schlussminute wieder her. „Wir haben uns durch eigene Fehler geschlagen“, resümierte Prangenberg nüchtern.


Torschützen:
0:1 Lars Hahn (31.)
0:2 Lars Hahn (43.)
0:3 Yannik Clemens (55. Handelfmeter)
1:3 Georgios Xanthoulis (70.)
1:4 Kai Nowack (90.)


© Oberberg Aktuell - Nils Hühn


2.Mannschaft


Am 9. Spieltag trat die VfR Reserve zum Topspiel beim Ligaprimus Holpe-Steimelhagen an. Von Beginn an hatte man Probleme das Aufbauspiel zu ordnen und agierte meist zu hektisch, wenn man in Ballbesitz kam. Holpe diktierte das Spielgeschehen und ging nach einer halben Stunde mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Halbzeit hatte man die Gelegenheit auszugleichen, Rene Pasemann hatte Pech und traf nur den Pfosten. Im zweiten Durchgang konnte man dann von den guten Vorsätzen so gut wie nichts mehr umsetzen und kassierte noch ganze 5 Gegentreffer. Der Anschlusstreffer durch Tim Kulisch war nur noch ein Tropfen auf den heißen Stein



Mittwoch, 08.10.2014:


1.Mannschaft

Letztlich einen klaren Heimsieg feierte Marienhagen gegen Rossenbach. Früh stellte Lars Hahn die Weichen auf Sieg und Timo Schaffhäuser erhöhte noch vor dem Seitenwechsel. Christopher Mack verschoss nach dem Wiederanpfiff einen Foulelfmeter und verpasste es damit, den Anschluss herzustellen. Nach Schaffhäusers zweitem Treffer war die Partie entschieden. Rossenbach gab sich nicht auf und konnte noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben, aber der Sieg des VfR geriet dadurch nicht mehr in Gefahr.

Torschützen:
1:0 Lars Hahn (8.)
2:0 Timo Schaffhäuser (26.)
3:0 Timo Schaffhäuser (67.)
3:1 Florian Schneider (69.)
4:1 Kai Nowack (78. Foulelfmeter)
4:2 Florian Schneider (90. Foulelfmeter).

Besondere Vorkommnisse:
Rossenbachs Christopher Mack verschießt einen Foulelfmeter (55.)

© Oberberg Aktuell - Nils Hühn



2.Mannschaft


Erneut konnte man einen ungefährdeten Sieg verbuchen. Ab der ersten Minute spielte man gezielt nach vorne und konnte durch Dominik Esch und Mike Hayer verdient mit 2:0 in die Halbzeitpause gehen. In der zweiten Hälfte versäumte man des Öfteren das Ergebnis hochzuschrauben, so blieb es beim 2:0 Erfolg gegen das Tabellenschlusslicht aus Weiershagen.



Montag, 29.09.2014:


1. Mannschaft

Mit großen Ambitionen in die Spielzeit gestartet findet sich Frömmersbach nach sieben Spieltagen in der unteren Tabellenhälfte wieder. „Zu diesem desolaten Auftreten sage ich lieber nichts“, wollte SVF-Obmann Gerd Steinhilb nach der dritten Saisonpleite vermeiden, dass ihm etwas allzu Negatives über die Lippen kommen würde. Die maßlose Enttäuschung war ihm aber deutlich anzumerken. Gegen gut eingestellte Marienhagener bissen sich die Hausherren trotz Feldüberlegenheit die Zähne aus. „Wir haben sehr gut gestanden“, so Marienhagens Co-Trainer Dirk Clemens. Aus der guten Defensive kam der VfR immer wieder zu Chancen, die auch regelmäßig genutzt wurden. So sprang ein ungefährdeter und völlig verdienter 3:1-Auswärtssieg für Marienhagen heraus.

Torschützen:
0:1 Matthias Lindner (14.)
1:1 Fabian Schilamow (28.)
1:2 Bastian Schramm (38.)
1:3 Yannik Clemens (70.)

© Oberberg Aktuell - Nils Hühn



2. Mannschaft

Der VfR 2 trat am Sonntag zum Auswärtsspiel gegen Wildbergerhütte-Odenspiel 2 an und konnte nach kurzer Zeit durch einen Handelfmeter von Timo Trompeter in Führung gehen. Kurz darauf setzte sich Christian Ziegler auf der Außenbahn durch und bewies Übersicht indem er den freistehend heraneilenden Mike Hayer bediente, der das 0:2 erzielte. Noch Vor dem Halbzeitpfiff gelang Ziegler das 0:3 selbst. Auch in der Zweiten Halbzeit bestimmte man das Spielgeschehen, aber das Spiel ohne Ball ließ zunehmend zu wünschen übrig. Nichtsdestotrotz kam man zu zahlreichen Einschussgelegenheiten, diese wurden aber allesamt vergeben und so blieb es beim Endergebnis von 0:3.



Montag, 22.09.2014:

1. Mannschaft


Im vierten Anlauf schaffte SSV-Trainer Christian Gärtner einen Sieg gegen Marienhagen. Dieser war zu keinem Zeitpunkt gefährdet, da die Gäste dem VfR in allen Belangen überlegen waren. Die 1:2-Pausenführung baute Mitte des zweiten Durchgangs Patrick Buchen mit einem Doppelpack aus und sicherte damit die drei Punkte. Der Anschlusstreffer des VfR kam derweil zu spät, um noch einmal für Spannung zu sorgen. „Wir waren klar besser und haben verdient gewonnen“, so Gärtner.

 

Torschützen:

0:1 Christopher Krohn (18.)

1:1 Manuel Dresbach (20.)

1:2 Frank Raithel (22. Handelfmeter)

1:3 Patrick Buchen (63.)

1:4 Patrick Buchen (69.)

2:4 Daniel Kerper (80.)


©Oberberg Aktuell - Nils Hühn

2. Mannschaft

Von Beginn an spielte man gut auf und ging durch Christian Ziegler noch vor der Pause verdient mit 1:0 in Führung. In der zweiten Hälfte das selbe Bild, Chancen ohne Ende für den VfR welche jedoch ungenutzt blieben. So kamen die Gäste aus Derschlag noch kurz vor Schluss zum Ausgleich. Überschattet wurde das Spiel durch eine Tätigkeit von Seiten der Gäste, welche mit Rot geahndet wurde.



Mittwoch, 17.09.2014:

Gelungene Kooperation bewegt Marienhagen!


Die Kooperation im Jahr 2013/2014 zwischen der Kita Marienhagen und dem VfR war ein voller Erfolg.

 

Alle Informationen finden Sie hier:


Kooperation



 

 

Montag, 15.09.2014:

6 - Punkte - Wochenende für die Senioren!

 

1. Mannschaft

 

Der VfR wollte in Marialinden den zweiten Saisonsieg in Folge einfahren und trat entsprechend auf. Vom Anpfiff weg drückten die Gäste, vergaben aber in der Anfangsviertelstunde gleich drei Hochkaräter. Durch einen gut ausgespielten Konter ging dann sogar der TuS etwas überraschend in Front. Durch einen zumindest fragwürdigen Foulelfmeter glich Marienhagen aber schnell aus. Bis zum Pausentee passierte nicht mehr viel. Die Hausherren verschliefen den Start in die zweiten 45 Minuten völlig und lagen nach wenigen Sekunden im Rückstand. Doch nun drängten die Gastgeber, kamen durch Thorsten Meurer zum Ausgleich und wollten noch mehr. In dieser Drangphase fing sich der TuS allerdings einen Konter „und die Moral war gebrochen“, so Heim-Coach Thorsten Traugott. Am Ende konnte Marienhagen durch Doppeltorschützen Yannik Clemens auf 2:4 erhöhen. „Wir hätten auch noch deutlicher gewinnen können“, war Marienhagens Co-Trainer Dirk Clemens zufrieden mit dem Auftritt.

 

Torschützen:
1:0 Tim Kemmerling (10.)
1:1 Yannik Clemnes (17. Foulelfmeter)
1:2 Markus Hartmann (46.)
2:2 Thorsten Meurer (66.)
2:3 Matthias Lindner (68.)
2:4 Yannik Clemens (82.)

 

©Oberberg Aktuell - Nils Hühn

 

2. Mannschaft

 

Im Gastspiel bei der Drittvertretung des SSV Homburg Nümbrecht feierte die VfR-Reserve einen 1:5 Auswärtserfolg. Bis zur Halbzeit gelang es den Sattler Schützlingen ein komfortablen 0:3 Vorsprung durch Tore von Thorsten Köster, Rene Pasemann und Dominik Esch heraus zu schießen. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang es den Nümbrechtern nach einem strammen Schuss aus dem Hinterhalt auf 1:3 zu verkürzen. Wirklich zittern mussten die VfR Anhänger aber nicht mehr, da Kai Nowack kurz nach dem Anschlusstreffer wieder den 3 Tore Vorsprung herstellte. Christian Ziegler war es vergönnt mit dem 1:5 den Schlusspunkt zu setzen. Bei konsequenter Chancenauswertung wäre auch ein höherer Sieg nicht unverdient gewesen. Die auf einigen Positionen umformierte VfR Defensive stand über 90 Minuten sicher und in den wenigen Torraumszenen der SSV Kicker zeichnete sich VfR Torhüter Marco Köster als sicherer Rückhalt aus.

 

 

Montag, 08.09.2014:

6 - Punkte - Wochenende für die Senioren!


1. Mannschaft

Mit einem klaren 5:2-Erfolg verbuchte auch der VfR seinen ersten Saisonsieg. Dieser war bereits nach 45 Minuten unter Dach und Fach. Mit einer nahezu perfekten ersten Halbzeit ließen die Hausherren dem Gast aus Ründeroth keine Chance. Schon in der ersten Spielminute erzielte Göhkan Yazici das 1:0. Drei weitere Treffer folgten und die Messe war gelesen. „Wir haben in der ersten Halbzeit sehr viel Druck gemacht“, erklärte Marienhagens Co-Trainer Dirk Clemens. In Durchgang zwei zeigte sich der TSV klar verbessert. „Da haben die Jungs dann Moral bewiesen“, freute sich TSV-Trainer Ingo Krämer, dass er nicht noch einmal so schwache 45 Minuten wie zuvor miterleben musste. Johan Träger und Fatih Sayar konnten verkürzen, aber den Schlusspunkt setzte Yannik Clemens.

Torschützen:
1:0 Göhkan Yazici (1.)
2:0 Lars Hahn (20.)
3:0 Markus Hartmann (37.)
4:0 Yannik Clemens (38.)
4:1 Johan Träger (70.)
4:2 Fatih Sayar (78.)
5:2 Yannik Clemens (80.)

©Oberberg Aktuell - Nils Hühn

2. Mannschaft

Im zweiten Heimspiel der Saison gastierte mit der Reservemnnschaft des SV Morsbach das Tabellenschlusslicht in Marienhagen. Morsbach wollte sich aber keineswegs kampflos ergeben und präsentierte sich in der Anfangsphase nicht chancenlos. Hinzu kam das die Heimmannschaft im Angriff nicht konzentriert zu Werke ging und sich in der Defensive einige Abstimmungsfehler leistete. In Folge einer dieser Abstimmungsfehler ging der Underdog auch überraschend mit 0:1 in Führung. Nach dem Gegentreffer wurden die Offensivbemühungen der Gastgeber zumehmend zielstrebiger und nach einer knappen halben Stunde nickte Thorsten Köster einen Kulisch Freistoß ins Gehäuse. Mit diesem Unentschieden trat man auch den Kabinengang an. Im zweiten Durchgang bestimmte man das Spielgeschehen weiterhin und Köster erzielte die verdiente Führung erneut per Kopf nach schöner Vorarbeit von Domenik Esch, der Übersicht bewies. Kurz darauf umkurvte der wiedergenesene Rene Pasemann den Morsbacher Schlussmann und schraubte das Ergebnis auf 3:1 in die Höhe. Den Schlusspunkt setzte Köster mit einem Flachschuss in die lange Ecke, der den Endstand von 4:1 besiegelte.


  

Montag, 01.09.2014:


DJK Gummersbach – VfR Marienhagen 3:3 (2:2)

 

Den dritten Sieg im dritten Spiel verpasste Aufsteiger Gummersbach nur ganz knapp. Dreimal lag die DJK vorne, aber dreimal konnte Marienhagen wieder ausgleichen. Während man bei den Hausherren von verlorenen Punkten sprach, sah man dies im Gästelager anders: „Wie sie sich immer wieder zurückgekämpft haben, war schon toll“, meinte VfR-Vorsitzender Michael Dick. Während Lars Hahn die Führung von Olcay Sen egalisierte, war es anschließend zweimal Matthias Lindner, der nach Treffern von Kader Vickollari traf. „Wir waren spielerisch viel besser und vom VfR kam eigentlich nichts“, erklärte DJK-Trainer Andreas Bujock. Da das 2:2 aus einem Torwartfehler von Sascha Jud resultierte und das 3:3  aus seiner Sicht Abseits war, sprach er von einer sehr unglücklichen Punkteteilung.

 

Torschützen:

1:0 Olcay Sen (6.)

1:1 Lars Hahn (18.)

2:1 Kader Vickollari (36.)

2:2 Matthias Lindner (37.)

3:2 Kader Vickollari (50.)

3:3 Matthias Lindner (77.)



2.Mannschaft


Wiedenest-Othetal – VfR Marienhagen II 6:4 (4:1)

Am 3. Spieltag konnte man nicht die Leistung der ersten beiden Spieltage abrufen. Man verschlief die erste Halbzeit und kassierte 4 schnelle Gegentore. Thorsten Köster war erneut der Mann auf den sich die Truppe verlassen konnte. Mit seinen 4 Treffern, brachte er unsere zweite Mannschaft noch einmal auf ein 4:4 heran. Trotz das man noch einmal in Rückstand gerieht, steckte man nicht zurück und kämpfte bis zur letzten Minute um zu mindestens Einen Punkt mit zu nehmen. Das Spiel wurde jedoch durch die fragwürdige Schiedsrichterentscheidung überschattet, bei welcher der Schiedsrichter bei einem Doppelpass des Gegners, welcher zum 6:4 führte, kein Abseits pfiff und dies mit der Aussage " bei einem Doppelpass, gibt es kein Abseits" bekräftigte.



Montag, 25.08.2014:

2. Spieltag Senioren

1.Mannschaft

VfR Marienhagen – VfL Berghausen 1:1 (1:1)


„Das waren zwei verlorene Punkte“, meinte VfL-Spielertrainer Christopher Lieblang nach dem 1:1 in Marienhagen. Im ersten Durchgang war die Partie recht ausgeglichen und beiden Teams gelang jeweils ein Treffer. In Hälfte zwei war Berghausen aber deutlich überlegen und hatte eine Vielzahl an Chancen. Einen Handelfmeter setzte Sven Schauenburg allerdings an den Pfosten, zuvor hatte er bereits ins Tor getroffen, der Schiedsrichter sah allerdings eine Abseitsposition. Bis zum Schlusspfiff hatte der VfL noch weitere Einschussmöglichkeiten, die aber allesamt ungenutzt blieben, weshalb es aus Sicht des VfR beim glücklichen Remis blieb. Verantwortliche aus Marienhagen waren für Oberberg-Aktuell zu einer Stellungnahme nicht erreichbar.


Torschützen:
1:0 Matthias Lindner (12.)
1:1 Marius Ritschel (31.)


2.Mannschaft


Im ersten Heimspiel der Meisterschaft hatte der VfR 2 den FV Wiehl 3 zu Gast. Nach ca. 25 min schaltete sich Abwehrmann Timo Neubacher nach schöner Kombination ins Offensivspiel ein und bediente den startenden Thorsten Köster mustergültig. Dieser stellte eiskalt auf 1:0. Noch vor dem Halbzeitpfiff schweißte Köster den Ball in den Wiehler Giebel und so trat man den Gang in die Kabine mit einem 2:0 Vorsprung an. In der zweiten Halbzeit steigerten die Wiehler noch einmal Ihre Bemühungen im Offensivspiel, die VfR-Abwehr präsentierte sich jedoch Sattelfest und hielt gut dagegen. Den Schlusspunkt setze Kai Nowack, der das Ergebnis nach Vorlage von Mike Hayer auf 3:0 in die Höhe schraubte. Mit 4 Punkten aus den ersten beiden Spielen geht es nun in der nächsten Woche Auswärts gegen WIedenest-Othetal.



Montag, 18.08.2014:

1. Spieltag Senioren

1.Mannschaft

Die Wiehler Reserve feierte gegen Marienhagen einen völlig ungefährdeten Derby-Heimsieg. „Dieser Sieg ist hochverdient. Das ist eine sehr gute Mannschaft“, lobte VfR-Coach Horst Semrau die Gastgeber. Seine Mannschaft hielt in der Defensive gut dagegen, aber im Spiel nach vorne lief kaum etwas zusammen. Lediglich einmal schoss Marienhagen in den kompletten 90 Minuten auf das FV-Gehäuse. Die Wiehler waren drückend überlegen, aber der letzte Pass kam nicht an. „Wir kamen nicht zu guten Abschlüssen“, meinte auch FV-Trainer Sascha Heinrichs, der gleich sechs Spieler des Jahrgangs 1995 auf das Feld schickte. Durch ein frühes Eigentor von Timo Trompeter führten die Wiehler. Bis auf ein Abseitstor von Michael Krestel brachten die FV-Kicker im gegnerischen Strafraum aber auch nicht viel zustande. Die endgültige Entscheidung fiel in der 68. Minute: Zunächst parierte VfR-Torwart Nils Dick stark gegen den heranstürmenden Krestel, aber beim Nachschuss des FV-Neuzugangs war auch er machtlos.

2. Mannschaft

Zum Auftakt in die Pflichtspielsaison 2014/15 gastierte die Zweitvertretung des VfR Marienhagen beim RS 19 Waldbröl. Nach recht unspektakulärer Anfangsphase musste man nach einem Abstimmungsfehler im Defensivverbund den 1:0 Rückstand schlucken. Als der Waldbröler Schlussmann sich nach einem Freistoß aus dem Halbfeld kurz vor dem Seitenwechsel einen kapitalen Schnitzer leistete, antizipierte Dominik Esch am schnellsten und konnte den Ausgleich herstellen. In der Halbzeit fand das Trainerteam anscheinend die richtigen Worte und man nahm den Kampf mehr und mehr an und ging durch Thorsten Köster 1:2 in Führung. Knapp 10 Minuten vor Schluss musste man leider noch den Ausgleich durch einen direkt verwandelten Freistoßtreffer hinnehmen. Vor allem in Punkto Kampfgeist und Laufbereitschaft wurde heute überzeugt und somit fuhr man nicht unverdient mit 1 Punkt im Gepäck zurück ins Fussballdorf.


Freitag, 15.08.2014:

Testspiel 2. Mannschaft

Im letzten Testspiel vor Saisonbeginn empfing die zweite Mannschaft den ASC Loope am gestrigen Abend zur Generalprobe. Mitte der ersten Halbzeit musste man nach einem Konter den 1:0 Rückstand hinnehmen. Diesen glich Thorsten Köster kurz vorm Seitenwechsel zum 1:1 aus. Alles in Allem wirkte ein Großteil der Akteure noch recht phlegmatisch und flüssiges Kombinationsspiel kam nur sehr selten zu Stande. Infolge dessen lag man in Halbzeit zwei auch mit 2:1 und 3:2 im Hintertreffen. Thorsten Köster war es jedoch vorbehalten in beiden Fällen wieder den Ausgleich herzustellen. Nach einem gut herausgespielten Konter, den Christian Ziegler routiniert abschloss, konnte man sogar mit 3:4 in Front gehen. Im Laufe der zweiten Halbzeit wurde auf beiden Seiten mehr und mehr gewechselt, was den Spielfluss zudem noch mehr als ohnehin schon ins Stocken gerieten ließ. In den letzten Minuten musste man noch 2 Gegentreffer hinnehmen und verlor den Test mit 4:5.



Donnerstag, 14.08.2014:


Wiedenest - VfR 2:2 (0:1)

Das Spiel war für unsere Jungs ab der ersten Minute ein schweres Pflaster aufgrund der ungewohnten Boden Verhältnisse! Trotzdem spielte man hoch konzentriert und versuchte die Vorgaben des Trainers so gut wie es ging umzusetzen. Mitte der ersten Hälfte gelang dann Lars Hahn nach einer Ecke durch Timo Schaffhäuser das 0:1 per Kopf zu erzielen.

Die zweite Hälfte begann man nun deutlich stärker und spielte sich einige gute Chancen heraus. Manuel Dresbach war es vergönnt die Führung auszubauen. Eine viertel Stunde verstrich bis das Spiel immer mehr an Härte gewann und die Foulspiele sich häuften. Hierbei hätte man sich gewünscht, dass der Schiedsrichter so langsam das Spiel durch einige Worte an die Übeltäter und ggf das ein oder andere Foul mit einer Karte sensibilisierte. Doch dies geschah leider nicht und so kam es wie es kommen musste. Trotz eines Foulspiels unterbrach der Schiri nicht das Spiel und der Gastgeber kam durch die kurzzeitige Überzahl zum Anschlusstreffer. Kurz vor Spielende musste man dann noch einmal einen Gegentreffer hinnehmen, was vielleicht auch dem auswecheln der Viererkette geschuldet war!

So trennte man sich mit einem Leistungsgerechten 2:2 und geht mit einer gehörigen Portion gesundem Mut in das Auftaktspiel der neuen Saison gegen den FV Wiehl II am kommenden Sonntag!


Montag, 11.08.2014:

Testspiel - 2.Mannschaft


Am Sonntag trat die Sattler/Kießling Truppe zum Gastspiel beim TUS Elsenroth 2 an. In den Anfangsminuten war noch etwas Sand im Getriebe und man musste den 1:0 Rückstand hinnehmen. Kurz darauf hatte man Glück als Torhüter Benni Köhler glänzend im 1 gegen 1 gegen einen TUS Angreifer parieren konnte. Dies schien einen Hallo-Wach-Effekt ausgelöst zu haben und von nun an diktierte man das Geschehen und schraubte das Ergebnis zum Pausentee auf 1:4 in die Höhe. Die Tore der ersten Hälfte erzielten Batti Gierzsewski, Tim Wolters, Thorsten Köster per Foulelfmeter, sowie Abwehrhüne Dominik "boomi" Kuhn per Kopf. Zur Halbzeit wechselte man auf einigen Positionen, bestimmte das Spielgeschehen aber weiterhin und konnte durch Tore von Tim Wolters nach Kulisch-Eckball sowie Kulisch selbst nach Ziegler-Vorlage und ein Elsenrother Eigentor erhöhen. Ein Gegentor musste die VfR Truppe noch hinnehmen. Den Schlusspunkt setzte dann Thorsten Köster, indem er die TUS Abwehr wie Slalomstangen stehen ließ und mit sattem Flachschuss den Deckel zum 2:8 draufsetzte. Am nächsten Sonntag beginnt nun die Meisterschaft mit dem Auswärtsspiel beim ambitionierten RS 19 Waldbröl, wo es mit Sicherheit einer Leistungssteigerung bedarf, wenn man etwas zählbares mitnehmen möchte.



Sonntag, 01.06.2014:


Erste Mannschaft trotz Niederlage - Erster in der Rückrundentabelle


Spvg. Rossenbach – VfR Marienhagen 3:2 (1:0)

 

Da Marienhagen nur bei einem Sieg mit weit über 30 Toren hätte Meister werden können, schonte Sebahattin Yilmaz einige Spieler und gab seinen Reservisten die Gelegenheit, sich für die Relegation gegen Ründeroth und Vilkerath zu präsentieren. „Das ging aber daneben“, musste der VfR-Trainer nach der verdienten 3:2-Pleite in Rossenbach eingestehen. „Wir wollten nichts riskieren“, erklärte er weiter und war deshalb froh, dass sich kein Spieler verletzte oder eine Sperre einhandelte. Rossenbachs Coach Stefan Molzberger freute sich über den abschließenden Sieg und setzte wieder vier A-Jugendliche ein. Auch kommende Saison wird Molzberger als Chefcoach in Rossenbach an der Seitenlinie stehen.

 

Torschützen:

1:0 Timo Schlechtingen (30.)

1:1 Matthias Jantke (60. Freistoß)

2:1 Ricardo Bauerfeind (75.)

2:2 Yannik Clemens (82.)

3:2 Florian Schneider (88.)



Trotz der Niederlage steht unsere Erste Mannschaft zum Abschluss der Saison, auf dem zweiten Tabellenplatz ( 30 Spiele - 19 Siege - 4 Remis - 7 Niederlagen - 76:54 Tore - 22 Tordiff. - 61 Punkte )  und ist für die Relegation für die Kreisliga A qualifiziert.

Positiv ist die gesamte Bilanz in der Saison unserer Truppe, so Michael Dick, welcher auf den 1. Platz in der Rückrundentabelle hinweist!


Die Termine für die Relegationsspiele stehen bereits fest:

  • Sonntag, den 08.06 - Vilkerath gg Ründeroth
  • Mittwoch, den 11.06 - Ründeroth gg VfR Marienhagen
  • Sonntag, den 15.06 - VfR Marienhagen gg Vilkerath

Der Sieger der Dreierkonstellation steigt auf!

Unsere Senioren würden sich über zahlreiche Unterstützung in den beiden Spielen freuen!


Sonntag, 25.05.2014:


Erste Mannschaft für die Relegation qualifiziert


VfR Marienhagen – SSV Marienheide 3:3 (1:3)

 

Zwar ist die Meisterschaft nach dem Remis quasi entschieden, aber dennoch war VfR-Trainer Sebahattin Yilmaz nicht am Boden zerstört. „Nach all den Problemen haben wir trotzdem die Relegation erreicht“, freute er sich über diesen Erfolg, den vor der Saison niemand erahnen konnte. Das Spiel begann dramatisch für die Hausherren und nach 22 Minuten lagen die Gastgeber bereits 0:3 zurück. „Wir haben direkt viel Druck gemacht“, freute sich SSV-Obmann Michael Marnach über diesen Zwischenstand. Yilmaz musste ein Zeichen setzen und wechselte bereits jetzt zweimal, womit wieder Leben ins Spiel kam, was der Anschlusstreffer belegte. Nach dem Seitenwechsel konnte der VfR schnell ausgleichen,. Dabei blieb es auch, womit Marienhagen Platz zwei nicht mehr zunehmen ist. „Jetzt müssen wir den Kopf freibekommen und uns auf die Relegation konzentrieren“, wollte sich Yilmaz erst gar nicht an irgendwelchen Rechenspielen beteiligen, wie sein Team noch an Hohkeppel vorbeiziehen könnte.

 

Torschützen

0:1 Hasan Okuyucu (2.)

0:2 Abdullah Atas (15.)

0:3 Johann Rüggeberg (22.)

1:3 Yannik Clemens (40.)

2:3 Markus Hartmann (47.)

3:3 Denis Muratovic (55.)




Fussballfest der städt. Kitas



Unter dem Motto „Wir für Kinder“ fand gestern das erste Kita-Fußballfest vom VfR Marienhagen und der Kindertagesstätte Marienhagen statt. Auf dem Marienhagener Kunstrasenplatz kickten die städtischen Kindergärten aus Wiehl bei schönem Wetter und mit jeder Menge sportlicher Begeisterung.


Bereits im Sommer des letzten Jahres war die Idee zu einem gemeinsamen Fußballfest entstanden. Die „anerkannte Bewegungskita“ und der „anerkannte kinderfreundliche Sportverein“ wollten Bewegung in die Familien der Kindergartenkinder bringen und die kindlichen Bewegungsbedürfnisse fördern. Für den Sportverein außerdem eine Gelgenheit, um neuen Nachwuchs zu akquiereren. "Wir können uns den Einkauf neuer Spieler schließlich nicht leisten", scherzte Michael Dick, erster Vorsitzender des VfR. 

Am Nachmittag ging es folglich nicht um Sieg oder Niederlage, sondern um Spaß und Spiel. Ohne Schiedsrichter und ohne Regeln durften sich die Kinder auf drei Mini-Fußballfeldern austoben. Die vierköpfigen Mannschaften aus den Kitas Marienhagen, Sonnehang, Weiershagen und Wülfringhausen spielten sich gemeinsam durch zwei fünfminütige Halbzeiten.


Bereits zum Veranstaltungsbeginn gab es Unterstützung durch die „Bielsteiner Raketen“. Die Cheerleader feuerte die Teams an und sorgten für Stimmung, bevor die Truppe zum VfL-Spiel weiterzog. Während der Halbzeitpause griff der Nachwuchs zu den Pompons. Die Cheerleader der Kita Marienhagen präsentierte ihr Können. Unter Anleitung der beiden Trainerinnen Nadine Noethen und Barbara Köster ernteten sie viel Applaus von den umstehenden Zuschauern.



Donnerstag, 22.05.2014:

 

Erste Mannschaft verpasst den Sprung auf Platz 1

VfR Marienhagen – TuRa Dieringhausen 0:2 (0:1), vom 18. Spieltag

 

Der VfR Marienhagen hat den Sprung an die Tabellenspitze verpasst und bleibt mit einem Zähler Rückstand zu Spitzenreiter Eintracht Hohkeppel auf dem Relegationsplatz. Sicherlich trug die heiß diskutierte Vorgeschichte dieses Wiederholungsspiels dazu bei, dass der Zuschauerzuspruch mit etwa 200 Besuchern groß war. Die Hausherren verbuchten zwar die erste größere Chance, als Markus Hartmann eine Flanke von Timo Trompeter um Zentimeter verpasste (11.), doch im weiteren Verlauf fanden sie kein Mittel, um Dieringhausen unter Druck zu setzen. Marcel Mertens, der zuvor noch an Torwart Nils Dick gescheitert war (21.), sorgte mit Schuss ins kurze Eck für die nicht unverdiente Gästeführung.

 

Marienhagen, das die Erstauflage des Derbys mit 2:1 gewonnen hatte, wirkte völlig verkrampft. Erst der zu Beginn des zweiten Durchgangs eingewechselte Denis Muratovic beschwor etwas Torgefahr herauf. Sein Schuss ging knapp über die Querlatte (51.). Die TuRa war bei ihren Kontergelegenheiten deutlich zielstrebiger, verpasste aber in Person von Alexander Knips (47., 75.) und Felix Bröcher (53., 71.) die Vorentscheidung. Auch die Brechstange brachte den Marienhagener nichts mehr ein. Ein Versuch von Thorsten Köster wurde abgeblockt (65.), Muratovic rutschte an einem Köster-Zuspiel vorbei (86.).

 

Der Frust auf Seiten der Yilmaz-Truppe mündete in einem Platzverweis für Trompeter, der sich zu einem Revanchefoul hinreißen ließ. In der Nachspielzeit stürmte sogar Dick mit, nach einem Befreiungsschlag traf Georgios Xanthoulis in das verwaiste Gehäuse und besiegelte die erste Rückrundenniederlage der Gastgeber. Bis auf wenige Ausnahmen verlief das Spiel in einem fairen Rahmen. Eines wurde allerdings auch deutlich: Die Fronten zwischen den beiden Nachbarklubs sind verhärtet. Und dabei wird es wohl für lange Zeit bleiben.

 

Torschützen:

0:1 Marcel Mertens (25.)

0:2 Georgios Xanthoulis (90.+2)

 

Besonderes Vorkommnis:

Rot gegen den Marienhagener Timo Trompeter (88. Nachtreten)



Montag, 19.05.2014:

Blitznews: Spruchkammer lehnt Einspruch von Hohkeppel ab. Punkte bleiben beim VfR.

 

Sonntag, 18.05.2014:

 

Noch einmal möchten wir alle Fussballfans des VfR auf das am kommenden Mittwoch (21.05.2014) stattfindende Wiederholungsspiel gegen die TuRa Dieringhausen hinweisen, welches von der Spruchkammer nach einer von der TuRa reklamierten Abseitsposition, neu angesetzt wurde.

 

Für unsere Erste Mannschaft kann dies die Tabellenführung bedeuten und gleichzeitig den Ligakonkurrenten Eintracht Hohkeppel in arge Bedrängnis bringen.

 

Spielbeginn ist ab 19:30 Uhr auf heimischen Rasen!

 

HINWEIS ZUR JUGEND:

 

Im Vorfeld spielt unsere C-Jugend ab 17:30 Uhr gegen den Rossenbach!

 

 


 

 

Hohkeppel spielt Remis - Erste mit der Chance zur Tabellenführung

 

1. FC Gummersbach – VfR Marienhagen 1:3 (1:1)

 

Im Gegensatz zu Hohkeppel erlaubte sich Marienhagen keinen Ausrutscher und feierte beim Schlusslicht einen glanzlosen Auswärtssieg. „Wir hätten uns nicht beschweren dürfen, wenn wir nur einen Punkt mitgenommen hätten“, war VfR-Trainer mit der Offensivleistung seiner Mannschaft unzufrieden. Zudem hatte Gummersbach dem Tabellenzweiten einen echten Fight geliefert. „Das war eine gute Disziplin“, freute sich FC-Coach Perikles Gouranis. In die Halbzeitpause gingen beide Teams mit einem 1:1. „Hätten wir das Ergebnis länger halten können, wäre vielleicht mehr möglich gewesen“, glaubte Gouranis. Doch die Gäste nutzten ihre wenigen Chancen eiskalt und so brachte Joker Denis Muratovic Marienhagen wieder in Führung und bereitete anschließend das 1:3 von Yannik Clemens vor.

 

Torschützen:

0:1 Markus Hartmann (14.)

1:1 Murat Saban (43.)

1:2 Denis Muratovic (55.)

1:3 Yannik Clemens (60.)

Donnerstag, 15.05.2014:

 

Erste Mannschaft PUNKTGLEICH mit Platz 1

VfR Marienhagen – SV Linde 4:1 (2:0)

 

Während Hohkeppel und Wildbergerhütte patzten, löste Marienhagen seine Hausaufgabe gegen Linde mit Bravour. „Wir haben gegen eine absolute Topmannschaft verdient verloren“, musste selbst SVL-Coach Cemal Salkimtas anerkennen. Die Hausherren legten bereits in der Anfangsviertelstunde mit zwei Treffern den Grundstein für den späteren 4:1-Heimsieg. Überragender Mann auf dem Platz war Thorsten Köster, der gleich drei Treffer erzielte und einmal für Pascal Dresbach auflegte. VfR-Trainer Sebahattin Yilmaz war natürlich hellauf begeistert von dem Sieg seiner Mannschaft, lobte aber auch die Gegner, die nie aufgaben und viele gute Chancen hatten, aber letztlich ein wenig glücklos im Abschluss waren. Durch den Sieg ist Marienhagen nun punktgleich mit Primus Hohkeppel und hat sechs Punkte Vorsprung auf Wildbergerhütte.

 

Torschützen:

1:0 Thorsten Köster (5.)

2:0 Pascal Dresbach (15.)

3:0 Thorsten Köster (68. Freistoß)

4:0 Thorsten Köster (72.)

4:1 Pascal Prinz (84.)






Unvorstellbar aber Wahr! - Hohkeppel legt Einspruch ein!


Das Topspiel zwischen Primus Eintracht Hohkeppel und Verfolger VfR Marienhagen entschied am 4. Mai der VfR zu seinen Gunsten. Mit einem 3:2-Sieg ging die Elf von Trainer Sebahattin Yilmaz vom Feld. Doch gegen die Wertung legte die Eintracht nun Einspruch ein. Am Sonntag zuvor, 27. April, siegte Hohkeppel gegen Wiehl mit 4:1. Bei dieser Begegnung sah Jendrik Müller die Gelb-Rote Karte und wurde daraufhin für ein Spiel gesperrt. Da Hohkeppel bereits am folgenden Mittwoch die Partie gegen den 1. FC Gummersbach nachholte, setzte Müller hier aus. Allerdings musste das Spiel abgebrochen werden. Heute Abend wird entschieden, wie diese Partie gewertet wird.


Als Eintracht-Kassenwart Achim Lammers vor dem Spiel gegen Marienhagen den Spielbericht bei

DFBnet

ausfüllen wollte, war Müller immer noch als gesperrt gekennzeichnet, obwohl er bereits gegen Gummersbach pausierte. Lammers versuchte kurzfristig bei Staffelleiter Andreas Baltes zu erfahren, ob Müller dennoch spielen könne. „Ich habe ihm unverbindlich geraten, dass der Spieler aussetzen sollte“, erklärte Baltes, der so kurzfristig auch nicht Stefan Flock erreichen konnte.

Da Eintracht Hohkeppel das Spiel gegen Marienhagen ohne Jendrik Müller verlor, legten die Unterlegegen Einspruch ein. „Es wird wohl einen Präzedenzfall geben“, so Lammers, der keinen ähnlichen Fall kennt. Nun liegt es bei der Kreisspruchkammer und deren Vorsitzenden Stefan Flock, wie der Fall zu bewerten ist. „Es ist schade, dass die Meisterschaft möglicherweise am Grünen Tisch entschieden wird“, so Baltes, der ebenfalls auf das Urteil gespannt ist.

 

*Bericht entnommen aus Oberberg-Aktuell*



Sonntag, 11.05.2014:


Erste Mannschaft aktuell Platz 2

VfR Marienhagen – SSV Wildbergerhütte-Odenspiel 2:1 (1:0).

 

Von der ersten Sekunde an ging es in Marienhagen zur Sache. Beide Mannschaften wollten gewinnen, um den Druck auf Primus Hohkeppel zu erhöhen und den Relegationsplatz zu sichern. Von „Kampf“ sprachen beide Seiten und so war es eine sehr intensive Partie. Die erste Großchance hatte Tobias Wasem in der 10. Minute, der per Dropkick VfR-Keeper Nils Dick prüfte. Die Führung fiel nach einem Missverständnis in der SSV-Defensive, was Pascal Dresbach zum 1:0 nutzte. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Thorsten Köster per Freistoß auf 2:0. Fast von der Grundlinie hielt er einfach aufs Tor und der Ball flog an Freund und Feind vorbei ins lange Eck.

 

 

„Da dachten wir, die Partie sei entschieden“, gab Marienhagens Trainer Sebahattin Yilmaz zu. Doch sein Gegenüber Christian Gärtner hatte noch ein Ass im Ärmel. Mit der Einwechslung von Ilhan Tokac wurde Wildbergerhütte stärker. Per Kopf legte der Routinier auf Oliver Pulm ab, der den Anschlusstreffer erzielte. Nun ging es ständig hin und her und beide Mannschaften hatten Möglichkeiten auf einen weiteren Treffer. Letztlich blieb es beim 2:1, womit der VfR nun alleiniger Zweiter ist und dabei noch ein Spiel weniger hat als der SSV. „Wir hätten ein Remis verdient gehabt“, meinte Gärtner, der nun die ausstehenden vier Partien gewinnen will, um im Aufstiegsrennen noch mitmischen zu können. Yilmaz konnte sich derweil nicht richtig freuen, da Denis Muratovic kurz vor Schluss Gelb-Rot sah, was aus Sicht des VfR-Trainers völlig überzogen war.

 

Torschützen:

1:0 Pascal Dresbach (30.)

2:0 Thorsten Köster (47. Freistoß)

2:1 Oliver Pulm (65.).

 

Besondere Vorkommnisse:

Gelb-Rot für den Marienhagener Denis Muratovic (89.)




Mittwoch, 07.05.2014:


Ein entscheidenes Wochenende

Es geht für beide Senioren-Mannschaften um viel!

Unsere zweite Mannschaft empfängt den Tabellenletzten und kann sich damit entgültig vom "Abstiegskampf" verabschieden und hat die Möglichkeit endlich wieder 3 Punkte einzufahren. Da man in den vergangenen Wochen des öfteren gute Spiele ablieferte, doch diese nie mit einem positiven Ergebnis abschließen konnte!

Für unsere erste Mannschaft geht es im direkten Duell gegen den Punktgleichen Ligakonkurrenten um Platz 2! Im Hinspiel musste man eine 3:1 Niederlage, trotz Führung hinnehmen. Im Fall eines Sieges, könnte man inklusive des Wiederholungsspiels gegen die TuRa, auf bis zu 6 Punkte wegziehen und eine kleine Vorentscheidung im Kampf um die Aufstiegsplätze schaffen!
 


Sonntag, 04.05.2014:


Aufstieg in greifbarer Nähe


Eintracht Hohkeppel – VfR Marienhagen 2:3 (1:1)

 

Der VfR bestätigte auch beim Spitzenreiter seine momentan gute Form und fügte Hohkeppel die erste Rückrunden-Pleite zu. „Das ist eine sehr gute Sache und wir machen einfach immer weiter“, freut sich Marienhagens Trainer Sebahattin Yilmaz über den starken Lauf seiner Truppe, mit dem der VfR aktuell auf 51 Punkte kommt, genau wie Hohkeppel und Wildbergerhütte. „Unser eigener Anspruch und die nötige Bereitschaft, um diesen zu erreichen, lagen weit auseinander“, ärgerte sich Eintracht-Coach Dirk Selbach über einen teilweise schwachen Auftritt seiner Mannschaft. Zwar gingen die Hausherren durch Murat Ekmen in Front, aber noch vor der Pause glich der VfR aus. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste, aber mit einem Konter war es nun die Eintracht, die zum Ausgleich kam. Anschließend warf der Primus alles nach vorne, womit Marienhagen viel Platz zum Kontern hatte. In der Nachspielzeit ließ Yannik Clemens zwei Gegenspieler stehen und lupfte das Leder über den Torwart an die Latte. Teamkollege Yalcin Sarica war reaktionsschnell und köpfte aus zwei Metern zum 2:3-Siegtreffer ein. Wegen eines taktischen Fouls sah er noch die Ampelkarte und fehlt daher am kommenden Sonntag.

 

Torschützen

1:0 Murat Ekmen (21.)

1:1 Thorsten Köster (43.)

1:2 Yannik Clemens (62.)

2:2 Leon Teschendorf (84.)

2:3 Yalcin Sarica (90.+1).

 

Besondere Vorkommnisse

Gelb-Rot gegen den VfR-Spieler Yalcin Sarica (90.+3)



Freitag, 02.05.2014:


ARBEITSEINSATZ


Der HSC kommt schnell. Zur Vorbereitung sind noch einige Arbeiten rund um den Sportplatz zu erledigen. Daher ordnen wir für den
10. Mai 2014 ab 09:00 Uhr einen Arbeitseinsatz an. Vorrangig sollen folgende Dinge erledigt werden:

- die Ballfangnetze sollen aufgehängt werden
- die Ersatzspielerkabinen wieder befestigt und repariert werden
- die Garagen saniert und gestrichen werden
- die Umlagen gesäubert werden
- Löcher auf dem Platz repariert werden

Wir erwarten diesmal eine zahlreiche Teilnahme aller Gruppen!!

Der Vorstand

 

Sonntag, 27.04.2014:

 

Erste Mannschaft in der Rückrunde weiterhin ohne Niederlage

 

VfL Berghausen – VfR Marienhagen 1:3 (1:1)

 

Mit einem Sieg gegen die zuletzt sehr starken Berghausener hat Marienhagen seine gute Ausgangslage im Kampf um die vorderen Tabellenplätze unterstrichen. Zwar ging zunächst der VfL durch Lukas van der Teems in Front, aber anschließend übernahmen die Gäste das Kommando. Thorsten Köster besorgte den Ausgleich und in Hälfte zwei erzielte Matthias Lindner mit dem Kopf das 1:2. Den Deckel auf den Auswärtssieg des Tabellendritten machte dann Einwechselspieler Denis Muratovic. „Uns fehlte die Lockerheit“, sprach VfL-Trainer Christopher Lieblang von einer verdienten Niederlage.

 

Torschützen:

1:0 Lukas van der Teems (15.)

1:1 Thorsten Köster (29.)

1:2 Matthias Lindner (55.)

1:3 Denis Muratovic (73.)

 


 

Stellungnahme zum Wiederholungsspiel gegen die TuRa


Jeder darf sich gerne eine eigene Meinung bilden, wir haben uns unsere gebildet. Anbei die komplette Stellungnahme zum Spruchkammerurteil und Ansetzung eines Wiederholungsspieles:

Stellungnahme

 

 

Donnerstag, 17.04.2014:

 

Die Erste bleibt weiter oben dran

 

VfR Marienhagen – TuS Lindlar II 3:2 (1:1)

 

Thorsten Köster war nach Ansicht von seinem Trainer Sebahattin Yilmaz der „Mann des Spiels“. Dreimal brachte der Mittelfeldspieler seinen VfR in Front, was letztlich zu einem knappen Heimsieg reichte, weil sich Lindlar zu keinem Zeitpunkt aufgab und immer wieder zurückkam. „Uns fehlte wieder das Glück“, glaubt TuS-Trainer Daniel Steiner, dass sein Team die „Seuche“ hat. Marienhagen war dies völlig egal, zumal durch die Patzer der Konkurrenz alle drei Spitzenteams derzeit 48 Punkte vorweisen können. „Es war ein intensives Spiel, das wir dank Köster gewonnen haben“, erklärte Yilmaz zufrieden.

 

Torschützen:

1:0 Thorsten Köster (15.)

1:1 Maik Weber (33.)

2:1 Thorsten Köster (47.)

2:2 Carsten Lenort (79.)

3:2 Thorsten Köster (88.).

 

Besondere Vorkommnisse:

TuS-Keeper Dennis Braun schießt einen Foulelfmeter über das VfR-Tor (10.)



Sonntag, 13.04.2014:

 

Trotz schwacher Leistung - in der Rückrunde ungeschlagen

 

VfR Marienhagen – TuS Elsenroth 1:1 (0:0).

 

Von einem gerechten Ergebnis sprachen beide Trainer nach 90 Minuten. Beide Teams hatten über das gesamte Spiel einige Torchancen, aber nur Marc Mauer für die Gäste und Thorsten Köster für den VfR konnten einnetzen. „Wir waren besonders nach Standards gefährlich“, berichtete TuS-Coach Uli Kadler. Sein Gegenüber Sebahattin Yilmaz haderte ein wenig mit der Einstellung seiner Spieler. „Es wirkte sehr halbherzig“, will er in den kommenden Spielen wieder mehr Leidenschaft bei seinen Männern sehen.

 

Torschützen:

0:1 Marc Mauer (49.)

1:1 Thorsten Köster (70.)



Unsere zweite Mannschaft konnte sich gegen Reichshof nicht durchsetzen und musste eine herbe 4:0 Niederlage hinnehmen!


Freitag, 07.04.2014:

 

Senioren können sich absetzen

 

FV Wiehl II – VfR Marienhagen 1:1 (0:0)

 

Das Wiehler Derby war gleichzeitig das Topspiel der Staffel 3. Immerhin empfing der Tabellenvierte den -zweiten. Die FV-Reserve war über weite Strecken spielbestimmend, aber auch Marienhagen erarbeitete sich in Durchgang eins einige Möglichkeiten. Tore wollten bis dahin aber nicht fallen. Erst nach der Pausenansprache von Heim-Coach Sascha Heinrichs kamen die Wiehler frischer aus der Kabine und gingen durch Philip Wildenburg in Front. Anschließend scheiterte der FV zweimal aussichtsreich am starken VfR-Schlussmann Nils Dick. Somit blieb die Partie äußerst eng. Ab der 80. Minute spielte Marienhagen in Unterzahl, weil Kai Nowack sich verletzte, aber das Wechselkontingent erschöpft war. Mit zehn Mann waren die Gäste nun drückender und Joker Denis Muratovic erzielte den etwas überraschenden Ausgleich. „Ich bin froh, dass wir einen Punkt entführt haben“, freute sich VfR-Trainer Sebahattin Yilmaz.

 

Torschützen:

1:0 Philip Wildenburg (47.)

1:1 Denis Muratovic (85.)



Freitag, 04.04.2014:

 

Englische Woche - 20. Spieltag

 

SV Hermesdorf – VfR Marienhagen 0:3 (0:0)

 

„Hermesdorf hätte noch 120 Minuten spielen können und hätte trotzdem kein Tor gemacht“, hatte VfR-Trainer Sebahattin Yilmaz beinahe Mitleid mit den Gastgebern. Während sein eigenes Team „katastrophal“ und „grauenhaft“ spielte, überboten sich die überlegen Hermesdorfer im Auslassen bester Chancen. „Zur Pause müssen wir mindestens mit 2:0 führen“, ärgerte sich auch SVH-Spielertrainer Sascha Dill über die Abschlussschwäche. Statt besser wurde es in Durchgang zwei noch schlimmer, da nun die Gäste eiskalt waren und überraschend durch Timo Küper führten. In den Schlussminuten erhöhte der Tabellenzweite sogar noch auf 0:3 und gewann damit etwas unverdient und zu hoch das Gastspiel in Hermesdorf.

 

Torschützen

0:1 Timo Küper (59.)

0:2 Kai Nowack (78.)

0:3 Denis Muratovic (88.)

 

 

Dienstag, 01.04.2014:


Nachträglich zum 19. Spieltag


VfR Marienhagen – SV Frömmersbach 3:1 (1:0)

 

Durch die Pleite beim Tabellenzweiten muss Frömmersbach den Kontakt zur Spitze erst einmal abreißen lassen. „Momentan ist irgendwie der Wurm drin“, merkte auch SVF-Obmann Gerd Steinhilb an. Marienhagen war keineswegs deutlich überlegen, aber die Hausherren bestraften die Fehler der Gäste gnadenlos. Pascal Dresbach brachte den VfR in Front und nach dem Seitenwechsel erhöhte der gerade eingewechselte Denis Muratovic. Zwar konnte Chris Gösselkeheld noch einmal verkürzen, aber nach einem „krassen Fehlpass“ (Steinhilb) schoss Marienhagen das 3:1. „Wir wussten um die Stärken des Gegners und haben uns entsprechend darauf eingestellt“, lobte Sebahattin Yilmaz seine Mannschaft für eine taktisch gute Leistung. Yilmaz hob besonders Torwart Nils Dick hervor, der sein Team in einer Schwächephase in Durchgang zwei im Spiel gehalten hatte.

 

Torschützen:

1:0 Pascal Dresbach (12.)

2:0 Denis Muratovic (58. Foulelfmeter)

2:1 Chris Gösselkeheld (77.)

3:1 Yalcin Sarica (83.)



VfR II - FV Wiehl III 1:2



Dienstag, 25.03.2014:


Ballfangzaun

Am heutigen Tag - ein weiterer Schritt!

Die Pfähle stecken und man kann sagen, dass sieht nicht so schlecht aus!



Nun müssen nur noch die Ballfangnetze geliefert werden und das Projekt kann abgehakt werden.



Montag, 24.03.2014:


Arbeitseinsatz

Am Samstag traf man sich, um Rund um den Platz zum Einen aufzuräumen und zum Anderen das Projekt: Ballfangzäune voranzutreiben.


Desweiteren wurden Banden angebracht, die Garagen ausgemistet und Kabinen gesäubert.

Ein Rundum gelungener Tag!




Jahreshauptversammlung


Am vergangen Freitag war es wieder soweit. Der Vorstand des VfR begrüßte seine Mitglieder zur jährlichen Hauptversammlung.

Nicht überraschend war es, dass der geschäftsführende Vorstand
  • 1. Vorsitzender: Michael Dick
  • 1. Geschäftsführer: Kai Bornhütter
  • 1. Kassierer: Timo Küper erneut gewählt wurden.

Mit André Krell (2. Vorsitzender), Matthias Lindner (2. Geschäftsführer), Marcel Kiesling (2. Kassierer), Sebastian Böhm (Beisitzer), Ingo Kötter (Beisitzer) und Marco Köster (Beisitzer) wird der erweiterte Vorstand komplitiert.

Die Jubilare am Abend waren
  • Wolfgang Feld und Rüdiger Budde mit 50 Jahren
  • Bastian Schramm, Sven Hackländer, Fabian Baldauf, Rainer Wahl und Manfred Weber mit jeweils 25 Jahren VfR - Mitgliedschaft!



Der alte und neue Vorstand möchte sich noch einmal bei allen Anwesenden für das Vertrauen bedanken und wünscht ein erfolgreiches Jahr 2014.



Sonntag, 23.03.2014:


6 Punkte Wochenende für die Senioren


VfR Marienhagen – TuRa Dieringhausen 2:1 (2:1)

 

In einem packenden Derby behielt Marienhagen die Oberhand. „Das war ein glücklicher Sieg“, freute sich VfR-Trainer Sebahttin Yilmaz dennoch sehr über den prestigeträchtigen Erfolg. Dieringhausen erwischte einen Blitzstart und führte schnell durch Sanjee Pathmanathan. Marienhagen zeigte sich jedoch nicht geschockt und glich zügig aus. Nun kam es für Thorsten Rinker zu einer spielentscheidenden Szene: Dieringhausen hatte Abstoß und Robin Reinelt schlug den Ball weit in die Marienhagener Hälfte, wo Pathmanathan alleine stand, da alle VfR-Spieler aufgerückt waren. Als Pathmanthan alleine auf das VfR-Tor zustürmte, entschied der Unparteiische auf Abseits, obwohl es bei einem Abstoß kein Abseits gibt. „In der Kabine sagte mir der Schiedsrichter, er habe nicht gewusst, dass es Abstoß war“, ärgerte sich der TuRa-Trainer. Statt selbst zu führen, erzielte Kai Nowack das 2:1 für die Heimmannschaft. Marienhagen schob sich damit auf Platz zwei vor.

 

Torschützen:

0:1 Sanjee Pathmanathan (3.)

1:1 Markus Hartmann (8.)

2:1 Kai Nowack (37.)



VfR Marienhagen II – RS 19 Waldbröl 4:3 (4:0)


Man erwischte einen super Start in die Partie und Fabio J. konnte gleich glatt durch einen lupen reinen Hattrick die Führung ausbauen. Gekrönt wurde die erste Hälfte durch ein Eigentor der Gäste.

Die zweite Hälfte begann wie die Erste aufhörte, man spielte gut mit musste jedoch ein unnötiges Gegentor hinnehmen. Das Spiel kippte, als Timo N. den entscheidenen Elfmeter zum 5:1 verschossen hatte. So kam Waldbröl noch einmal ran und konnte auf 4:3 anschließen.



Montag, 16.03.2014:


SV Schnellenbach – VfR Marienhagen 0:7 (0:1)

 

49 Minuten spielte Schnellenbach gut mit, brach aber nach dem 0:2 völlig ein. Erschwerend kam hinzu, dass beim VfR plötzlich alles glückte, wie SVS-Trainer Ilhan Kaya anmerken musste. Den ersten Durchgang konnten die Hausherren noch recht ausgeglichen gestalten und lagen nur mit 0:1 zurück, auch weil Boris Haack einen Strafstoß entschärfte. Doch als Pascal Dresbach zum 0:2 traf, gingen die Köpfe der Schnellenbacher runter. Marienhagen kombinierte mit der Gewissheit des elften Sieges munter durch die eigenen Reihen und schoss sich einen klaren Sieg heraus. Das schönste Tor erzielte Kai Nowack, der eine Flanke von Matthias Lindner per Volleyabnahme zum 0:5 verwertete. Durch den Erfolg schob sich der VfR heimlich, still und leise auf Platz drei vor.

 

Torschützen:

0:1 Yalcin Sarica (24.)

0:2 Pascal Dresbach (49.)

0:3 Markus Hartmann (55.)

0:4 Markus Hartmann (58.)

0:5 Kai Nowack (60.)

0:6 Kai Nowack (70.)

0:7 Pascal Dresbach (90.).

 

Besondere Vorkommnisse:

Schnellenbachs Torwart Boris Haack pariert einen Strafstoß von Yalcin Sarica (40.)



Unsere Zweite Mannschaft musste leider eine 0:7 Niederlage in Hochwald hinnehmen!



Samstag, 15.03.2014:


Für den kommenden Samstag, den 22.03.14 ab 09:00 Uhr ist ein Arbeitseinsatz angesetzt!

Zu tun ist:
  • Löcher für Ballfangzaun ausheben
  • Hülsen einbetonieren
  • Banden anbringen
  • Rund um den Platz aufräumen


Dieser Termin ist für die Senioren PFLICHT! Wer sonst helfen möchte, ist gerne gesehen.


DER VORSTAND



Freitag, 14.03.2014:


Neue Kategorie im Bereich der 1.Mannschaft veröffentlicht!


-> Neuigkeiten

Der "Jupp Heynckes Oberberg" wird VfR-Trainer


Reinschauen und "Top-Aktuelle-Themen" einsehen!




Mit Holger Zils und Adrian Mahn haben sich gleich zwei neue Trainer für die Bambini´s gefunden. Die Trainigszeiten haben sich auf Freitag von 16:00 - 17:00 Uhr geändert. Weitere Informationen werden folgen und sind dann unter der Kategorie der "Bambini" einsehbar!



Mittwoch, 12.03.2014:


Nachdem unsere 1.Mannschaft einen positiven Start in die Rückrunde feiern konnte, musste die 2.Mannschaft eine Niederlage hinnehmen!


Für unsere 1.Mannschaft gilt es die herbe Niederlage der Hinrunde (2:6) wieder gut zu machen und an die starke Leistung aus dem Spiel gegen Asbachtal anzuknüpfen.


17. Spieltag der Senioren:


  • Schnellenbach gg VfR ab 15 Uhr
  • Hochwald gg VfR II ab 15 Uhr



Montag, 10.03.2014:


VfR Marienhagen – Sportfreunde Asbachtal 4:0 (2:0)

 

Trotz einer eher durchwachsenen Wintervorbereitung startete Marienhagen gut in die Partie. Yalcin Sarica besorgte die Führung für die Hausherren und Kai Nowack stellte noch vor der Pause auf 2:0. „Es ist immer das gleiche Problem“, erklärte Sportfreunde-Trainer Helmut Schenk. „Wir stehen zu weit vom Gegner entfernt.“ Dies änderte sich auch nicht in Durchgang zwei und so konnte Einwechselspieler Denis Muratovic mit einem Doppelpack den ungefährdeten Auftaktsieg für den VfR perfekt machen. Einzig die rote Karte gegen Alexander Stiebel trübte die Freude bei Heim-Trainer Sebahattin Yilmaz. „Beide Platzverweise waren übertrieben“, hätte er sich mehr Fingerspitzengefühl beim Schiedsrichter gewünscht.

 

Tore:

1:0 Yalcin Sarica (8.)

2:0 Kai Nowack (33.)

3:0 Denis Muratovic (59. Foulelfmeter)

4:0 Denis Muratovic (68.).

 

Besondere Vorkommnisse:

Rote Karte gegen den Asbachtaler Noel Brosien (28.)

Rote Karte gegen den Marienhagener Alexander Stiebel (78.)



VfR Marienhagen II – Holpe-Steimelhagen II 1:2 (0:1)


Donnerstag, 06.03.2014:


Die Vorbereitungsphase der Senioren ist nun so gut wie vollendet. Beide Teams gehen mit hohen Erwartungen in die anstehende Rückrunde und hoffen auf eine positive Ausbeute an Punkten, sowie einer verletzungsfreien Spielzeit!


16. Spieltag der Senioren:


  • VfR gg Sportfreunde Asbachtal ab 15 Uhr
  • VfR II gg Holpe-Steimelhagen II ab 13 Uhr


 

Mittwoch, 05.03.2014:


SEPA-Information:

Auch der VfR Marienhagen muss sich an die Richtlinien des Sepa-Zahlungsverkehrsverfahren halten. Aus diesem Grunde werden wir sämtliche Zahlungen zu gunsten des Vereins per Lastschrift zukünftig im Sepaverfahren abbuchen. Als Mandatsreferenz werden wir dabei die bei uns hinterlegte Mitgliedsnummer nehmen. Damit Sie die Abbuchungen entsprechend zuordnen können, anbei unsere Gläubiger-ID: DE19ZZZ00000294507, unter der wir Zahlungen einziehen werden.


___________________________________________________________________________________



Zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am 21.03.2014 ab 19:30 Uhr im Gasthof "Zum Löwen" laden wir alle Mitglieder recht herzlich ein.


Zu Ihrer Information vorab anbei die Tagesordnung:


  1. Erstattung der Jahresberichte
  2. Kassenbericht
  3. Bericht der Kassenprüfer
  4. Wahl eines Versammlungsleiters
  5. Entlastung des Vorstandes
  6. Wahl des neuen Vorstandes
  7. Wahl des Sozialwartes
  8. Wahl der Kassenprüfer
  9. Ehrungen
  10. Anträge
  11. Verschiedenes


Der Vorstand